WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Ökonom Felbermayr „Die Globalisierung ist bei Gütern seit zehn Jahren vorbei“

Der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, Gabriel Felbermayr, über das Ende der Globalisierung im Güterhandel, die Rolle des Protektionismus und die Konsequenzen für den Weltfrieden.
Interview von Malte Fischer

Deutsche Wirtschaft Die Konjunktur kühlt ab – Industrie in der Rezession

Führende deutsche Wirtschaftsforschungsinstitute haben ihre Konjunkturprognose für Deutschland deutlich nach unten korrigiert. Schuld sind sinkende Nachfrage, politische Unsicherheiten und strukturelle Veränderungen.

Vermögen der Deutschen Zehn Prozent besitzen mehr als die Hälfte

Die Menschen in Deutschland werden im Schnitt immer reicher. Doch nicht jeder profitiert in gleichem Maße davon. Das Vermögen ist nach wie vor ungleich verteilt. Vor allem Immobilien machen einen Unterschied.

Konjunkturrisiken „Chicken Games“ für die Weltwirtschaft

USA gegen China, USA gegen Iran, Großbritannien gegen EU, Argentinien gegen den IWF: Vier strategische und ökonomische Großkonflikte könnten am Ende die gesamte Weltwirtschaft nach unten ziehen.
Gastbeitrag von Nouriel Roubini

Deglobalisierung Paradigmenwechsel im Welthandel

Premium
Die Globalisierung stockt, die Weltwirtschaft driftet auseinander, der Handel regionalisiert sich – und die Arbeitsteilung organisiert sich in drei großen Blöcken neu: Asien, Nordamerika, Europa. Was kommt da auf uns zu?
von Malte Fischer

Rezession voraus In welchen Bundesländern die Wirtschaft bereits schrumpft

Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal geschrumpft – nun droht eine Rezession. Einige Bundesländer sind schon heute in den roten Zahlen, wie neue Statistiken zeigen.
von Dominik Reintjes

Reimer direkt Der nächste Lehman-Moment

Die Kollateralschäden der Politik des billigen Geldes werden deutlicher sichtbar. Zeitweise entgleitet den Notenbanken die Kontrolle über die Märkte.
Kolumne von Hauke Reimer

Gewerkschaftsökonom Sebastian Dullien „Erst kommen Entlassungen, dann eine Abwärtsspirale“

Gewerkschaftsökonom Sebastian Dullien fordert angesichts des Abschwungs ein langfristiges staatliches Investitionsprogramm – und plädiert für eine europäische Arbeitslosenversicherung. 
Interview von Bert Losse

Jobsicherung im Abschwung Neue Studie empfiehlt automatisierte Kurzarbeit

Die Konjunktur kühlt ab, immer mehr Branchen schalten auf Krise. Nun warnen Wissenschaftler: Kurzarbeit kann zwar helfen, den Abschwung abzufedern. Aber wenn er sich verschärft, braucht es neue Regeln.
von Michael Verfürden

Ifo-Index „Die Details lehren einem nach wie vor das Fürchten“

Nach einem Rekordtief im August, beurteilten deutsche Führungskräfte ihre Geschäftslage im September günstiger, zeigt der Ifo-Index. Ihre Aussichten für die kommenden sechs Monate sind allerdings etwas skeptischer.

„Gegenwind immer stärker“ Rezession in deutscher Industrie verschärft sich

Der Einkaufsmanagerindex ist im September überraschend gefallen. Der „Gegenwind bläst immer stärker“, warnen Ökonomen. Nicht nur in Deutschland, auch in der Euro-Zone steigt die Rezessionsgefahr.
Seite 2 von 10
Seite 2 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 44 vom 18.10.2019

Die Bewertungsmafia

Im Onlinehandel geht nichts ohne positive Kundenkommentare. Davon ist ein großer Teil gefälscht – selbst bei seriösen Anbietern.

Folgen Sie uns