WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Unicef

Das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen ist dort im Einsatz, wo Kinder in Not geraten sind und setzt sich für Kinderrechte ein. Unicef leistet schnelle Nothilfe – unterstützt aber auch langfristige Entwicklungsarbeit.

Mehr anzeigen

Humanitäre Hilfe UN rechnen 2020 mit so vielen Bedürftigen wie nie seit dem zweiten Weltkrieg

Etwa jeder 45. Mensch auf der Welt ist nach einer Analyse der UN im kommenden Jahr auf humanitäre Hilfe angewiesen. Der Grund: Die Folgen des Klimawandels und Konflikte.

Neue Stadt Samjiyon Kim Jong Un eröffnet das „beste Menschenparadies der Welt“

Die Stadt Samjiyon soll Nordkoreas Musterbeispiel für modernen Sozialismus sein. Nach einem Umbau eröffnete sie Diktator Kim Jong Un nun feierlich. Sie ist ein Symbol für sein wirtschaftliches Modernisierungsprojekt.

Digitalisierung Wie Biometrie Flüchtlingen eine Identität gibt

Premium
Die UN registrieren Menschen digital, per Fingerabdruck und Iris. Biometrie dämmt so Betrug in Flüchtlingscamps ein und sorgt sogar für wirtschaftlichen Aufschwung in den Gastgeberländern – doch es gibt auch Risiken.
von Thomas Stölzel

Datenschutz Start-up Wire macht Messaging für Unternehmen sicher

Das schweizerisch-deutsche Start-up Wire will die einfache Nutzung von Messengern wie WhatsApp & Co. als sichere App in die Unternehmen bringen – und hat in anderthalb Jahren bereits rund 600 zahlende Kunden gewonnen.
von Michael Kroker

Nordkorea Wohin steuert Kim Jong Un das Land?

Kim Jong Un wird am Dienstag – womöglich – 35 Jahre alt, ganz ohne Staatsakt und Pomp wie bei seinem Vater und Großvater. Unter Kim läuft in Nordkorea vieles anders. Doch wirtschaftlich geht es kaum voran.

Spenden steuerlich absetzen So spendet der Fiskus mit

Premium
Wer Einkommen- oder Lohnsteuer zahlt, kann Spenden steuerlich absetzen. Die wichtigsten Fragen und Antworten.
von Saskia Littmann

Ernährung Gefällig, gesund – und genverändert

Unternehmer polieren den Ruf der grünen Gentechnik auf. Sie entwerfen Nahrungspflanzen nun so, dass sie Konsumenten verführen. Ein Besuch bei dem US-Bauern, der den ersten genveränderten Apfel in die Regale bringt.
von Thomas Stölzel

Spendenwirtschaft Wie digitale Anbieter Wohltäter locken

Smartphone statt Überweisung? Gemeinnützige Organisationen sammeln ihr Geld noch weitgehend analog ein. Unternehmen wie GoFundMe wollen das ändern.
von Michael Kroker

Kriege, Dürren und Flutkatastrophen Mehr als 800 Millionen Menschen von Hunger betroffen

Jahrelang wuchs die Hoffnung, den Hunger in der Welt zu bezwingen. Doch Kriege, Dürren und Flutkatastrophen kehren die Entwicklung um. Die Zahl der Hungerleidenden steigt wieder.

Waffenexporte Deutschlands doppelte Rüstungsmoral

Die Bundesregierung lobt sich für ihre Rüstungsexportpolitik. Doch ein Großteil der Waffen geht ausgerechnet an Länder, die bald gegeneinander Krieg führen könnten.
von Christian Schlesiger
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 13.12.2019

Ist Daimler zukunftsfähig?

Zu hohe Kosten, Dieselsünden, zu wenig E-Autos: Der Konzern leidet unter den Versäumnissen der Ära Zetsche. Die bisher angekündigten Sanierungsmaßnahmen dürften nur der Anfang sein.

Folgen Sie uns