WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Wiesbaden zittert noch Darmstadt kann Diesel-Fahrverbot nicht verhindern

In einer weiteren deutschen Stadt könnte ein Gericht Fahrverbote für ältere Diesel verhängen: Die Deutschen Umwelthilfe klagt gegen den Luftreinhalteplan von Wiesbaden. Darmstadt wird auch Diesel-Fahrverbote bekommen.

Frühere Bosch-Managerin Martina Merz soll Aufsichtsrat von Thyssenkrupp führen

Nachdem Ulrich Lehner nach Streitigkeiten seinen Posten als Aufsichtsratschef von Thyssenkrupp Ende September abgegeben hatte, war Bernhard Pellens an der Spitze des Gremiums. Nun soll Managerin Martina Merz ihn beerben.

Geldwäsche-Skandal Zehn Ex-Mitarbeiter der Danske Bank verhaftet

Im Zusammenhang mit dem Geldwäsche-Skandal der Danske Bank sind zehn frühere Mitarbeiter festgenommen worden. Im Mittelpunkt steht eine estnische Filiale der größten dänischen Bank.

„Lex China“? Höhere Hürden für Einstieg bei deutschen Firmen

Das Außenwirtschaftsrecht bietet derzeit die Möglichkeit, dass die Bundesregierung ein Veto gegen den Verkauf von 25 Prozent oder mehr eines deutschen Unternehmens einlegt. Diese Hürde soll nun auf 10 Prozent sinken.

Nach US-Zöllen 2019 wird ein Schicksalsjahr für die Welthandelsorganisation

Trump stürzt den Welthandel mit Zöllen in Turbulenzen und wettert gegen die Welthandelsorganisation. Nun schüren WTO-Mitglieder seine Wut mit brisanten Vorstößen gegen US-Interessen. Für die WTO geht es ums Überleben.

Consumer-Healthcare-Sparte GlaxoSmithKline und Pfizer bündeln Geschäfte mit rezeptfreier Arznei

Zwei Pharmariesen führen ihre Geschäfte mit rezeptfreien Medikamenten zusammen: Die Sparten der britischen GlaxoSmithKline und des US-Branchenriesen Pfizer kommen gemeinsam auf einen Milliarden-Umsatz.

SoftBank Corp Softbanks Mobilfunktochter enttäuscht bei Börsendebüt

Mit der Mega-Platzierung treibt Milliardär Masayoshi Son die Neuausrichtung seines Imperiums voran. Das Telekommunikations-Geschäft gilt als die Geldmaschine Softbanks. Der bisher größte Börsengang enttäuscht jedoch.

Präsident mitten im Schlamassel Trumps Stiftung wird wegen illegaler Geschäfte aufgelöst

Die Stiftung von US-Präsident Trump ist schon länger im Visier von Ermittlern. Die Staatsanwaltschaft hält sie für nicht mehr als ein „Scheckbuch“. Nun wird sie geschlossen – unter strengen Augen der Staatsanwaltschaft.

MediaSaturn-Mutter Ceconomy schreibt nur Mini-Gewinn

Deutschlands größter Elektronikhändler Ceconomy hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr wegen schwacher Nachfrage und einer Abschreibung auf seine Beteiligung an der Metro nur knapp in den schwarzen Zahlen gehalten.

BörsenWoche Das erwartet Anleger 2019

Premium
Viele Investoren werden das nun endende Börsenjahr mit einem Minus abschließen. Wie sie sich nun für das kommende Jahr rüsten sollten.

EU-Instanzen sind sich einig EU-Verbot von Einweg-Plastik kommt

Riesenmengen Plastikmüll landen jedes Jahr in den Ozeanen. Das soll sich ändern. Europaparlament, EU-Staaten und EU-Kommission sind sich einig: Durch drastische Gegenmaßnahmen sollen einige Alltagsprodukte verschwinden.

Griechenland Athen erwartet 2019 weiteres Wirtschaftswachstum

Regierungschef Alexis Tsipras musste sich während der fünftägigen Parlamentsdebatte vieles anhören. Den ersten Haushalt nach dem Ende der Hilfsprogramme hat er trotzdem durchs Parlament gebracht.

CDU und Grüne in Hessen Hessischer Koalitionsvertrag steht

Hessens CDU-Ministerpräsident Volker Bouffier hat seinen 67. Geburtstag bei einem Verhandlungsmarathon mit den Grünen verbracht. Der Einsatz hat sich gelohnt.

Weltweiter Handel sinkt FedEx kappt Prognose für 2019

Der weltweite Handel läuft nicht mehr rund, sagt FedEx-Finanzchef Alan Graf. Weil beim Paketdienst darüber hinaus zusätzliche Einsparungen geplant sind, senkt FedEx seine Prognose. Auch der Handelsstreit ist schuld.

Interesse an Ministerposten „Merz zu übergehen, hätte fatale Folgen“

Nur sehr knapp musste sich Friedrich Merz Annegret Kramp-Karrenbauer im Kampf um den CDU-Vorsitz geschlagen geben. Nun macht der 63-Jährige klar, dass er die politischen Ambitionen auf Höheres noch nicht aufgegeben hat.

Werner knallhart Statt Panik: Bargeld als phantasievolles Weihnachtsgeschenk

Sie haben noch nichts für Ihre Schwester, den Kollegen, die beste Freundin, die Nachbarn? Bevor Sie jetzt panisch irgendeinen Plunder kaufen: Schenken Sie Cash. Gut gemacht ist das ein unvergessliches Geschenk.

Intelligent investieren Mit Crash-Prophezeiungen richtig umgehen

Der umsichtige Anleger sollte seine Investitionsentscheidungen nicht von Crash-Vorhersagen leiten lassen. So machen Sie sich unabhängig von Börsenstimmungen und dem Auf und Ab der Märkte.

Dubiose Amazon-Pakete Nicht bestellt und doch geliefert

Es ist ein Phänomen, das einige deutsche Verbraucher ratlos macht: Ihnen werden kostenlos Amazon-Pakete geliefert, die sie gar nicht bestellt haben. Was hinter den dubiosen Lieferungen des Online-Riesen steckt.

EU-Kommission Einigung zwischen Italien und EU im Haushaltsstreit in Sicht

Italien hat sich nach Angaben des Wirtschaftsministeriums im Haushaltsstreit mit der EU-Kommission geeinigt. Ein Ministeriumssprecher sagte, eine formelle Vereinbarung werde am Mittwoch in Brüssel geschlossen.

Nach Misstrauensantrag Belgischer Regierungschef Michel kündigt Rücktritt an

Gerade erst ist die belgische Regierungskoalition am Streit um den UN-Migrationspakt zerbrochen, jetzt stellt die Opposition einen Misstrauensantrag. Der Premier zieht Konsequenzen.
Seite 1 von 5
Seite 1 von 5

Meistgelesen

E-Auto-Champion Das erfolgreichste Elektroauto Chinas

20.000 Euro Kaufpreis, 200 Kilometer Reichweite und schon mehr als 150.000 mal verkauft – ein heimlicher E-Auto-Champion aus China lässt erahnen, wo sich die Zukunft der Elektromobilität entscheidet.

Dubiose Amazon-Pakete Nicht bestellt und doch geliefert

Es ist ein Phänomen, das einige deutsche Verbraucher ratlos macht: Ihnen werden kostenlos Amazon-Pakete geliefert, die sie gar nicht bestellt haben. Was hinter den dubiosen Lieferungen des Online-Riesen steckt.

Haribo, Lidl, Deutsche Post & Co. Die lange Liste schwieriger und gefloppter SAP-Projekte

Weniger Gummibärchen: Der Verkauf der Goldbären geht zurück, weil der Süßwarenkonzern Haribo Probleme bei der Einführung von SAP hat. Damit ist das Unternehmen nicht allein.

Gefloppte Software-Projekte „Vielen fehlt das Verständnis für die SAP-Software“

Lidl, Deutsche Post, nun Haribo: Die Umstellung auf SAP-Systeme verursacht in Unternehmen regelmäßig Frust. IT-Berater Axel Oppermann spricht über die Ursachen des Problems und gibt Rat.

Werner knallhart Vapiano: Früher schickimicki, heute irgendwie von gestern

Die Pizza- und Pastakette Vapiano schreibt rote Zahlen. Das mag irgendwie betriebswirtschaftliche Gründe haben. Unser Kolumnist aber glaubt: Die Vapiano-Idee hat sich einfach überlebt. Manche Kantine bietet heute mehr.
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns