WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Umfrage In diesen Städten beginnt die deutsche E-Scooter-Revolution

E-Scooter Quelle: imago images

Über den Start von E-Scooter-Verleihern in deutschen Städten ist bislang nicht viel bekannt. Dabei könnte es bereits Mitte Juni losgehen. Nun gewähren erste Anbieter Einblick in ihre Deutschlandpläne.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wenige Wochen noch: Voraussichtlich ab Mitte Juni werden elektrische Tretroller auf deutschen Straßen und Radwegen unterwegs sein. Darauf bereiten sich Hersteller und vor allem Verleiher der Scooter seit Monaten vor – sie wittern ein Riesengeschäft. Noch halten sich viele Anbieter bedeckt und schweigen über die Städte, in denen sie ihre E-Scooter per App an zahlende Kunden verleihen wollen. Doch das ist nicht bei allen so.

Eine Umfrage der WirtschaftsWoche bei elf bekannten Sharing-Anbietern, die auch potenziell in Deutschland aktiv sein könnten, zeigt, in welchen Städten die E-Scooter-Revolution hierzulande ihren Ursprung haben wird (siehe Grafik am Ende des Artikels). Die gute Nachricht vorweg: Die Scooter werden nicht nur in den deutschen Metropolen zu leihen sein, sondern auch in vielen Städten mit Einwohnerzahlen um die 200.000 Menschen.

In solche Orte möchte zum Beispiel das schwedische Start-up Voi expandieren. Auf Anfrage der WirtschaftsWoche nannte das Unternehmen 35 deutsche Städte, in denen Voi nach Absprache mit den dort zuständigen Stellen starten wolle. Auf dieser Liste reihen sich Berlin und München neben Mainz, Krefeld oder etwa Magdeburg.

So offensiv wie Voi machte kein anderer Hersteller seine Pläne für den Deutschlandstart publik. Das Start-up Flash aus Berlin gab zum Beispiel lediglich an, in Herne einen Verleih-Service auf die Beine zu stellen. Und das mit Milliarden bewertete US-Unternehmen Lime möchte zum Beispiel in Berlin, München, Köln und Hamburg starten – weitere Standorte seien noch offen. Das Hamburger Unternehmen e-floater wird außerhalb der Hansestadt auch in Mönchengladbach aktiv sein.

Die übrigen Vertreter der jungen Branche halten sich mit Festlegungen noch zurück. Der Anbieter Hive etwa, hinter dem Daimlers Taxivermittler MyTaxi steckt, bereite sich zwar auf den Deutschland-Start vor, sagt CEO Tristan Torres Velat. Man gehe aber davon aus, „dass diese Vorbereitungen noch ein paar Monate dauern werden“. Das liege an den Besonderheiten des deutschen Markts samt einem sehr speziellen Reglement. Der umstrittene Fahrdienstvermittler Uber ist mit seinem Angebot, das auf den Namen Jump hört, schon mit leihbaren E-Bikes in Berlin aktiv. Auch E-Scooter von Uber könnten nach Deutschland kommen, doch man werde abwarten, bis alle Regeln in Kraft seien, teilt ein Sprecher des Unternehmens mit.

Auch Bird, neben Lime einer der bedeutendsten Anbieter, hält seine Planungen unter Verschluss. Patrick Studener, der bei Bird für die Expansion nach Deutschland verantwortlich ist, sagte bereits im März im Gespräch mit der WirtschaftsWoche, dass Bird entweder mit jeder deutschen Großstadt spreche oder das noch tun werde. Städtenamen wollte Bird auf Anfrage nicht nennen.

Ähnlich verschwiegen gibt sich auch das Berliner Start-up Tier Mobility. Offiziell gibt das Unternehmen keine Auskunft, doch ein Blick in die ausgeschriebenen Stellen lässt erahnen, wo Tier womöglich starten wird: In verschiedensten Städten sucht das Start-up zurzeit nach „City-Managern“, etwa in Hannover, Bochum, Bielefeld, Potsdam oder Leipzig. Auch die übrigen befragten Unternehmen wollten noch keine Angaben zu möglichen Standorten in Deutschland machen.

Doch in den kommenden Wochen dürften sie und noch weitere Unternehmen ihre Pläne konkretisieren. In der untenstehenden Karte sehen Sie, welche Hersteller in welchen Städten starten wollen, wenn Sie mit der Maus über die Punkte fahren oder sie anklicken. (Stand: 31. Mai 2019)

In diesen Städten starten die E-Scooter-Verleiher



In dem ausklappbaren Element finden Sie zusätzlich die einzelnen Scooter-Verleiher mit ihren geplanten Standorten in Deutschland. (Stand: 31. Mai 2019)

Die Deutschlandpläne der Anbieter

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%