WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Geldpolitik

Die Geldpolitik der Notenbanken beeinflusst maßgeblich das jeweilige Währungsgebiet. Wichtigstes Instrument der Geldpolitik ist der Leitzins.

Mehr anzeigen

Vor EU-Gipfel Pfund gibt nach – Eurokurs kaum verändert

Während der Euro mit wenig Bewegung in die Handelswoche startet, gerät der Kurs des britischen Pfund am Montag unter Druck. Am Wochenende hatte es zuletzt keinen Durchbruch bei den Brexit-Verhandlungen gegeben.

Verbraucherpreise Steigende Energiepreise heizen Teuerung in Deutschland an

Verbraucher merken es beim Tanken und Heizen, aber auch im Supermarkt: Die Teuerung in Deutschland hat deutlich angezogen. So kräftig war der Sprung seit fast sieben Jahren nicht mehr.

Nach Turbulenzen an Wall Street „Crash-Modus“: Dax verliert nach großem Kursrutsch weiter

Die Angst vor steigenden Zinsen und einer schwächeren Konjunktur hat Anleger am Donnerstag in die Flucht getrieben.

Nach Kurseinbruch an der Wallstreet Trump: „Die Fed ist verrückt geworden“

Rekorde am Aktienmarkt betrachtet Trump gern als Beleg für seinen Erfolg - an den schweren Kursverlusten an der New Yorker Börse soll nun aber die „verrückt gewordene“ Notenbank Schuld sein.

Ökonom Jörg Krämer „Deutschland droht eine Blase am Immobilienmarkt“

Der Internationale Währungsfonds warnt vor Gefahren für das Weltfinanzsystem – ignoriert aber das eigentliche Problem, beklagt Commerzbank-Chefökonom Jörg Krämer: die falsche Geldpolitik, vor allem der EZB.
Interview von Ferdinand Knauß

IWF-Prognose Diese Risiken bedrohen die Weltwirtschaft

Laut Internationalem Währungsfonds ziehen am globalen Finanzmarkt dunkle Wolken auf. Eine neue Krise ist nicht mehr nur Fantasiegebilde, sondern scheint möglich. Diese fünf Risiken setzen der Weltwirtschaft zu.

Lira-Verfall Erdogan will die Inflation einfach verbieten

Im Kampf gegen die massiven Preissteigerungen in der Türkei greift die Regierung zu eigenwilligen Mitteln: Bei Inflationsbekämpfung à la Erdoğan patrouillieren Polizisten durch Supermärkte und mahnen zu hohe Preise ab.
von Philipp Mattheis

EuGH-Generalanwalt zu EZB-Anleihekäufen Das Verbot der Staatsfinanzierung löst sich auf

Der Generalanwalt des Europäischen Gerichtshofs hat keine Einwände gegen die Anleihekaufprogramme der EZB. Seine lapidare Empfehlung hilft Draghi - und erodiert das Vertrauen in europäische Regelwerke.
Kommentar von Ferdinand Knauß

Rechtliche Bewertung EuGH-Gutachter hält Anleihekaufprogramm der EZB für zulässig

Der zuständige Gutachter am Europäischen Gerichtshof widerspricht den Bedenken des Bundesverfassungsgerichts: Die milliardenschwere Anleihekaufprogramm der EZB sind rechtens.

Lira-Krise Türkische Inflationstrate auf höchstem Stand seit 2003

Die Verbraucherpreise stiegen im September um 24,52 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat. Der Verfall der Lira treibt die Inflationsrate in der Türkei auf den höchsten Stand seit 15 Jahren.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 42 vom 12.10.2018

Angriff auf Mister Amazon

Chinesische Techgiganten und europäische Wettbewerbshüter wollen den Siegeszug von Internetkönig Jeff Bezos stoppen.

Folgen Sie uns