WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Jens Spahn

Jens Spahn wurde 1980 in Ahaus geboren und besetzt seit März 2018 das Amt des Bundesministers für Gesundheit. Der CDU-Politiker ist Mitglied des Deutschen Bundestages.

Mehr anzeigen

Gastkommentar Das Experiment Kramp-Karrenbauer ist gescheitert

Premium
Fehlende Strategie, mangelnder Instinkt: CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer ist der Berliner Spitzenpolitik nicht gewachsen. Würde sie dennoch Kanzlerin – die Chance besteht –, es wäre der Gipfel der Inkompetenz.
Kommentar von Michael Spreng

Jens Spahn Ein dickes Lob der Expertise

Jens Spahn ist der erfolgreichste Minister, weil er den größten Machtinstinkt besitzt – und am meisten Ahnung von seinem Ressort besitzt.
Kommentar von Sven Böll

Exodus Südosteuropa verliert den Kampf um kluge Köpfe

Zu Hunderttausenden haben die Südosteuropäer ihre Heimat in Richtung Westeuropa verlassen. Firmen schrecken nun sogar vor Investitionen zurück, weil es an Personal fehlt. Deutschland profitiert davon.

IW-Studie Wenn Neubau in Kleinstädten zum Problem wird

In einigen Kleinstädten wird viel zu viel gebaut, warnt das Institut der deutschen Wirtschaft in einer aktuellen Studie. Vor welchen Herausforderungen die Städte auf dem Land stehen – und wie es besser geht.
von Dominik Reintjes

Von-der-Leyen-Nachfolge Annegret Kramp-Karrenbauer wird Verteidigungsministerin

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer hat mit einem Wechsel in die Bundesregierung lange gezögert. Zeitweise hat sie einen Kabinettsposten unter Merkel sogar ausgeschlossen. Am Dienstagabend ging dann alles überraschend schnell.

Mit 383 Stimmen EU-Parlament wählt von der Leyen an Kommissions-Spitze

Geschafft: Nach einem harten Einsatz und vielen Versprechen ist der Weg für Ursula von der Leyen an die Spitze der Europäischen Kommission frei. Doch es war äußerst knapp.

Neue Verteidigungsministerin Diese Herausforderungen muss AKK bei der Truppe meistern

Premium
Annegret Kramp-Karrenbauer übernimmt das Verteidigungsministerium. Es gilt als schwierigstes Ressort im Kabinett. Warum eigentlich? Und was sollte der Inhaber der Befehlsgewalt besonders gut können?
von Benedikt Becker

Unabhängig von der Wahl Von der Leyen tritt als Verteidigungsministerin zurück

Am Dienstag will sich Ursula von der Leyen zur Präsidentin der EU-Kommission wählen lassen. Einen Tag vorher setzt sie alles auf eine Karte – und kündigt ihren Rücktritt als Verteidigungsministerin an.

Statt 1400 deutschlandweit Experten: 600 große Krankenhäuser würden Deutschland reichen

Viele deutsche Kliniken schreiben rote Zahlen. Über die richtige Zahl von Krankenhäusern in Deutschland wird seit langem diskutiert. Jetzt melden sich Studienmacher mit einem radikalen Vorschlag zu Wort.

TK-Vorstandschef Baas „Wir haben zu viele Krankenhausbetten“

Für Jens Baas, Chef der Techniker Krankenkasse, treibt die Anzahl der Krankenhausbetten die Kosten im Gesundheitssystem hoch. Die Trennung zwischen gesetzlicher und privater Krankenversicherung würde er gerne überwinden.
von Martin Gerth
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 13.09.2019

Das perfekte Feindbild

Für Klimaschützer ist RWE-Chef Rolf Martin Schmitz ein Fossil. Dabei könnte ausgerechnet er Europas größten CO2-Produzenten bald zum grünen Vorzeigeunternehmen umbauen.

Folgen Sie uns