Themenschwerpunkt

Stelter strategisch

Jeden Donnerstag wirft Daniel Stelter einen Blick auf die Finanzmärkte, benennt Chancen und Gefahren und räumt mit Anlegerirrtümern auf.

Mehr anzeigen

Stelter strategisch Die endlose Euro-„Rettung“ wird teuer

So oder so führt an der Monetarisierung der Schulden in der Euro-Zone kein Weg vorbei. Stellen wir uns darauf ein, dass es teuer wird - und nicht gut für unser Geld wird.
von Daniel Stelter

Stelter strategisch Russland ins Depot

Hinkte die Moskauer Börse im vergangenen Jahr zunächst hinterher, war die Entwicklung seit letztem Sommer sehr erfreulich. Aktien der russischen Börse sind vor allem unter Ertragsgesichtspunkten interessant.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Gefährlich nah am Abgrund

Die Märkte sind angeschlagen. Mochte man bis zum Durchbrechen der 200-Tages-Linie an der Wall Street am letzten Montag noch von einer Korrektur sprechen, so dürfte nun klar sein, dass uns Schlimmeres bevorsteht.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Ende der Tech-Rally, Ende des Börsenbooms

Der Einbruch von Facebook markiert den Endpunkt des Bullenmarktes. Für die Technologiewerte und für die US-Börse insgesamt. Zeit, auszusteigen.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch „Mehr Kommunismus wagen“ ist erst der Anfang

Die Mieten steigen - und schon wird mehr Kontrolle durch die Regierung, ja sogar mehr staatliches Wohneigentum gefordert. Wer glaubt, sein Vermögen durch Immobilienbesitz zu retten, sollte endlich aufwachen.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch US-Dollar: Totgesagte leben länger

Vor einem Jahr war das Interesse am Dollar groß, heute ist der Euro der Liebling der Märkte. Wie lange noch?
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Kaufen oder verkaufen?

Reinigendes Gewitter oder Trendumkehr – das ist die Frage an den Börsen. Anleger sollten sich darauf vorbereiten. Welche Anzeichen für einen Crash sprechen und warum es bis dahin noch etwas dauern kann.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Das Ende von Papier- und Schuldgeld?

Der Aufstieg von Bitcoins ist auch die Folge eines Vertrauensverlustes in unser Geldsystem. Dieser ist sicherlich berechtigt. 2018 könnte schon die nächste Euro-Krise vor der Tür stehen.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Banken shorten, statt Bitcoin kaufen

Am Mittwoch kostete der Bitcoin über 11.000 Dollar, fiel aber in einem Flash-Crash um 20 Prozent. Überzeugt von der Bitcoin-Technologie? Dann strategisch Finger weg von Banken und taktisch Finger weg von Bitcoin.
Kolumne von Daniel Stelter

Stelter strategisch Den Reichen geht es an den Kragen

Mitten im Jamaika-Theater flammt die Diskussion um die ungleiche Verteilung der Vermögen wieder auf. Dass die Reichen immer Reicher werden, liegt aber nicht etwa an ungerechten Steuern, sondern an einem Systemfehler.
Kolumne von Daniel Stelter
WirtschaftsWoche

Nr. 26 vom 22.06.2018

WirtschaftsWoche Cover 26/2018
Das kostet Merkels Machtverlust
Euro-Streit, Wachstumsschwäche, Handelskrieg: wie die Regierungskrise der deutschen Wirtschaft schadet.
Folgen Sie uns