WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Wacker Chemie

Die Wacker Chemie AG ist ein deutscher Chemiekonzern mit Sitz in München und wurde 1914 gegründet. Das Kerngeschäft ist in die fünf Segmente Silikon, Polymere, Feinchemikalien, Polysilizium und Halbleiter unterteilt.

Mehr anzeigen

Evonik, Rentschler und Co. Was im Corona-Impfstoff steckt – und wer daran mitverdient

Die EU hat den Corona-Impfstoff von Biontech zugelassen. Von der Produktion profitieren auch andere deutsche Unternehmen: Darunter sind Mittelständler ebenso wie große Chemiekonzerne.
von Jürgen Salz

Übernahme Wafer-Hersteller Siltronic nimmt Übernahmeangebot an

Das Taiwanische Globalwafers bietet 3,75 Milliarden Euro, sie wollen mindestens 65 Prozent. Der Siltronic-Großaktionär Wacker Chemie will verkaufen.

Teslas heimlicher Batterie-Star Auf diesen Mann hört sogar Elon Musk

Ein pragmatischer Professor aus Kanada und sein Uni-Labor sind eine der stärksten Waffen Teslas im Wettstreit um die technische und wirtschaftliche Dominanz beim Akku.
von Matthias Hohensee und Stefan Hajek

Siltronic Chipzulieferer steht vor Milliardendeal mit Taiwan

Der Chip-Zulieferer Siltronic steht vor dem Verkauf nach Taiwan – der Rivale GlobalWafers bietet 3,75 Milliarden Euro. Der fusionierte Konzern käme dem Marktführer sehr nahe.

Sparprogramm Wacker Chemie will mehr als tausend Stellen streichen

Der Chemiekonzern spart vor allem beim Personal in der Verwaltung. In Deutschland soll bis Ende 2022 mehr als jeder zwölfte Job wegfallen.

Arbeitgeberranking 2019 Von diesen Jobs träumen Physiker und Biologen

Bei der Berufswahl haben Naturwissenschaftler sehr spezielle Vorlieben – und scheren sich offenbar wenig um den öffentlichen Ruf von Konzernen.
von Konrad Fischer

Finanzdienstleister Grenke steigt in den MDax auf

Die Grenke-Papiere ersetzen die Aktien von Wacker Chemie, die in den SDax absteigen. Die Veränderung wird zum 24. Juni wirksam.

Gute Mine, böses Spiel Das neue Rohstoff-Monopoly

Der Wettkampf um Rohstoffe spitzt sich zu. China sichert sich Seltene Erden. Die USA dominieren den Ölmarkt. Und Deutschland? Begnügt sich mit ein paar Krumen. Nun will Berlin mit einer Rohstoffstrategie gegenhalten.
von Simon Book, Sophie Crocoll und Jörn Petring

Aktien mit China-Risiko Wie gefährlich ist Chinas Schwäche für deutsche Aktien?

Das Wachstum der chinesischen Wirtschaft verlangsamt sich. Aktien von Unternehmen mit einem bedeutenden Geschäftsanteil im Reich der Mitte leiden, aber der große China-Crash wird nicht kommen – im Gegenteil.
von Frank Doll

BörsenWoche Hier steigt die Dividende

Daimler kürzt die Ausschüttung zusammen, die Deutsche Bank hält sie trotz des ersten Gewinns seit 2014 nur konstant. Doch Aktionäre der BörsenWoche-Depotwerte können auch 2019  höhere Dividenden einstreichen.
von Hauke Reimer
Seite 2 von 3
Seite 2 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 38 vom 17.09.2021

Lohnt sich Leistung nie mehr?

Egal, wer künftig im Kanzleramt sitzt: Deutschland bleibt ein Hochsteuerstandort. Denn viele versprochene Entlastungen sind zu gering – oder nicht finanzierbar.

Folgen Sie uns