WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Eurozone

Die Eurozone besteht derzeit aus 19 Mitgliedstaaten, die den Euro als offizielle Währung haben. Die Europäische Zentralbank gewährleistet die Preisstabilität und den Werterhalt des Euro.

Mehr anzeigen

Kreditvergabe Was die EZB mit dem Kauf von Anleihen tatsächlich vorhat

Premium
Die Europäische Zentralbank will die Kreditvergabe der Banken ankurbeln. So heißt es. Das funktioniert aber nicht. In Wirklichkeit stecken hinter der Bonds-Bonanza andere Motive.
Gastbeitrag von Stefan Homburg

Spanische Bank Santander startet mit Digital-Bank Openbank in Deutschland

Die spanische Bank will ihre Kundschaft verdoppeln – und treibt daher ihre Digitaloffensive voran. Dafür bringt sie ihr Online-Angebot Openbank auch nach Deutschland.

Umweltökonom Axel Ockenfels „Deutschland gilt beim Klimaschutz als Negativbeispiel“

Am Freitag entscheidet die Bundesregierung, wie sie künftig ihre Klimaziele erreichen will. Im Interview rechnet der Umweltökonom und Regierungsberater Axel Ockenfels mit der bisherigen Klimapolitik ab.
Interview von Stefan Reccius

Verkehrte (Finanz)welt Reagieren die Börsen (nicht mehr) auf politische Krisen?

Bis weit in den Juli dieses Jahres schienen sich die Börsen von politischen Krisen und realwirtschaftlichen Belastungsfaktoren abgekoppelt zu haben. Dies könnte sich nun ändern.
Kolumne von Harald Bareit

EU Euro-Finanzminister noch nicht einig über Euro-Budget

Das Eurozonen-Budget ist noch nicht beschlossen. Bei Beratungen im Kreis der EU-Finanzminister sollte auch das Klima eine wichtige Rolle spielen.

Euro/Dollar Eurokurs stabilisiert sich über 1,10 US-Dollar

Die Gemeinschaftswährung wird auf dem Niveau des Vorabends gehandelt. Neue Konjunkturdaten aus den USA könnten aber noch für Kursbewegung sorgen.

EZB Minuszinsen ohne Ende

Die EZB drückt die Zinsen und flutet die Märkte. Der geldpolitische Wahnsinn lässt Finanzmärkte und Südländer jubeln. Der Wohlstand aber bleibt auf der Strecke.
Kommentar von Malte Fischer

Milliarden für Anleihekäufe EZB erhöht abermals die Strafzinsen

Die Europäische Zentralbank belebt wegen der Konjunkturschwäche alte Strategien: Banken müssen Strafzinsen für geparktes Geld zahlen, zudem kauft die EZB wieder Anleihen. Die Maßnahmen empören Banker - und Donald Trump.

Konjunktur-Prognose des Ifo-Instituts „Der deutschen Wirtschaft droht eine Rezession“

Die Aussichten für die deutsche Wirtschaft sind dunkel. Doch während die Konjunktur schwächelt, gibt es auch gute Nachrichten für Verbraucher: Die Preise in Deutschland sind zuletzt nicht mehr so stark gestiegen.

Ultralockeren Geldpolitik Das wahre, hoch politische Ziel der EZB

Premium
Null- und Minuszins, Anleihekäufe – die EZB will EU-Staaten mit ihrer ultralockeren Geldpolitik entschulden, gleich, was es kostet. Bürger, Unternehmer und Anleger müssen sich auf extreme Szenarien einstellen.
von Malte Fischer
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 20.09.2019

Höchststrafe Meeting

Nirgends wird im deutschen Büroalltag mehr Zeit verschwendet als in unproduktiven Konferenzen. Dabei lässt sich mit den richtigen Methoden viel Zeit sparen – und Leerlauf verhindern.

Folgen Sie uns