Pro WLAN in der Kita Kinder sollen positive Erfahrungen mit dem Internet machen

Bildungsexperten fordern WLAN in der Kita. Zurecht, denn den Umgang mit der digitalen Welt können Kinder nicht früh genug lernen.
Kommentar von Thorsten Firlus

Contra WLAN in der Kita Lasst die Kinder die echte Welt entdecken

Kinder sollen auf die digitale Welt vorbereitet werden, deshalb fordern Bildungsexperten WLAN in Kitas. Das ist Quatsch: Die Kleinen müssen erst einmal die echte Welt begreifen, bevor sie die virtuelle verstehen können.
Kommentar von Nora Schareika

Fachkräftemangel Wie Unternehmen um Studenten kämpfen

Studenten der Top-Universitäten Deutschlands kennen die quälende Jobsuche nach dem Studium nicht. Stattdessen umwerben Unternehmen sie schon, bevor sie ihren Abschluss haben. Aber das gefällt nicht allen.
von Wenke Wensing

Weiterbildung Schlechtes E-Learning frustriert motivierte Mitarbeiter

Viele Mitarbeiter wollen lernen, gerne eigenständig. Die E-Learning-Angebote ihrer Firmen bremsen sie aber zu häufig aus. Eine Studie zeigt, was Unternehmen besser machen können.
von Nora Schareika

Erfolg durch Obsession "Tu' weniger, das aber wie besessen"

Der Managementprofessor Morten Hansen hat für sein Buch "Great at Work" die Arbeitsweisen von 5000 Menschen untersucht. Das Ergebnis bestätigt einen langgehegten Verdacht: Die meisten von uns arbeiten zu viel und falsch.
von Nora Schareika

E-Rechnung Unternehmen zeigen gefährliches Halbwissen

Die E-Rechnung kommt, zunächst für Behörden. Die meisten Unternehmen haben schon davon gehört, viele sehen sich gut aufgestellt. Eine Umfrage offenbart jedoch frappierende Wissenslücken. Und die könnten teuer werden.
von Nora Schareika

Schlafmangel "Die leistungsfähigsten Menschen sind die ausgeschlafenen"

Wer früh aufsteht und wenig schläft, gilt als besonders leistungsfähig. Doch Schlafforscher warnen: Unternehmenslenker übertreiben es damit häufig – und schaden damit nicht nur sich selbst.

Arbeitsalltag Achtsamkeit kann Sie zu einer besseren Führungskraft machen

Atemübungen vor Meetings, spezielle Führungskräfte-Trainings und Meditation nach Feierabend: Unternehmen finden Gefallen an Achtsamkeitsmethoden, die Mitarbeiter gelassener machen – und produktiver.

Hochschulen Deutschland ist Preis-Leistungs-Sieger für Studenten aus dem Ausland

Weltberühmte Hochschul-Lehre zum Nulltarif: Diese Kombination hat Deutschland zum besten Land für ausländische Studenten gemacht. Doch um diese auch im Land zu halten, muss die Bundesrepublik noch einen drauflegen.
von Wenke Wensing

Hildegard Wortmann Lebe lieber ungewöhnlich

BMW-Marketingmanagerin Hildegard Wortmann hat für den Konzern jede Menge Innovationspfade entdeckt. Dafür brach sie auch mit so manchen Konventionen.
von Astrid Maier

Gründergeist Fünf Tipps für den Unternehmensverkauf

Premium
Verkäufe sind in der Start-up-Szene an der Tagesordnung. Wer ein gutes Geschäft machen will, sollte sich frühzeitig vorbereiten.
Kolumne von Christian Leybold

WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 23.02.2018

WirtschaftsWoche Cover 09/2018
DNA als Geldmaschine

Warum Investoren auf das Geschäft mit Genmaterial setzen.

Folgen Sie uns

Themenschwerpunkt

Uni-Ranking

Ob Bachelor oder Master: Wer sich für ein Studium an einer Hochschule entscheidet, sollte die Universitäten vergleichen. Unser Uni-Ranking hilft dabei.
Zur Themenseite

Fachkräftemangel Wie Unternehmen um Studenten kämpfen

Studenten der Top-Universitäten Deutschlands kennen die quälende Jobsuche nach dem Studium nicht. Stattdessen umwerben Unternehmen sie schon, bevor sie ihren Abschluss haben. Aber das gefällt nicht allen.
von Wenke Wensing

Hochschulranking 2018 Die besten Unis für Ihre Karriere

Premium
Über beruflichen Erfolg entscheidet auch die Wahl der richtigen Hochschule. Eine exklusive Umfrage unter mehr als 500 Personalern zeigt, welche Universitäten und Fachhochschulen am besten auf die Karriere vorbereiten.

Uni-Ranking 2018 Alle Ergebnisse im Überblick

Premium
Welche Hochschulen haben bei Personalern das größte Renommee? Eine exklusive Untersuchung zeigt, wie Deutschlands Unis und Fachhochschulen in Fächern wie BWL, VWL, Informatik, Maschinenbau und Informatik abschneiden.

NC und Auswahlgespräche So klappt's mit dem begehrten Studienplatz

Nicht jedes Studium ist frei zugänglich. Viele Hochschulen sieben Bewerber gleich nach mehreren Kriterien aus. Die häufigsten Hürden der Hochschulen und wie man sie nimmt.

"München geht immer" Was die besten Unis besser machen

An der RWTH Aachen, der LMU München und der Uni Mannheim rekrutieren Personaler besonders gerne, wie das Hochschul-Ranking der WirtschaftsWoche zeigt. So machen die Uni-Allstars ihre Absolventen fit für die Karriere.

Probezeit So vermeiden Sie das schnelle Job-Aus

Für eine neue Stelle nimmt mancher Arbeitnehmer große Veränderungen auf sich  – und Unwägbarkeiten: Die alte Stelle ist weg, die neue beginnt mit einer Probezeit. Was, wenn es schiefgeht?
von Nora Schareika

Fachkräfte und Nachfolge Was Unternehmen beim Recruiting besser machen können

Hunderttausende Fachkräfte und Nachfolger in Chefetagen fehlen kleineren Unternehmen in den nächsten Jahren. Viele tun sich bei der Suche schwer. Ohne leere Stühle bleiben die, die ein paar clevere Ratschläge befolgen.
von Nora Schareika

Arbeitsmarktforscher Digitalisierung trifft vor allem Hilfskräfte

Computer, die Maschinenwartungen organisieren, Roboter, die rechtzeitig für Materialnachschub sorgen: Der Einzug des Internets in die Produktionshallen hat schwerwiegende Folgen - vor allem für Hilfskräfte.
von dpa

Einsamkeit und Geldsorgen Immer mehr Alleinstehende von Armut bedroht

Deutschland ist ein Land der Singles. Und Millionen von ihnen stehen finanziell unter Druck. Selbst eine Beschäftigung reicht vielen nicht für ein auskömmliches Leben.

Star-Investor Thelen "Frank, du bist nicht Steve Jobs"

Frank Thelen ist aufgestiegen vom Technerd zum Start-up-Botschafter der Nation. Manchmal ist er mehr Selbstdarsteller als Unternehmer. Aber seiner Mission schadet das ganz und gar nicht. Ein Tag im Leben des Investors.
Jacqueline Goebel
Jacqueline Goebel

Künstliche Intelligenz Wie Manager KI zu ihrem Werkzeug machen

Um bei immer komplexer werdenden Prozessen mithalten zu können, müssen Manager ihre Unternehmen digital aufstellen. Künstliche Intelligenz dürfte dafür bald unverzichtbar werden. Eine Chance fürs Management.
von Katja Joho

Entzauberte Mythen Für das Gehirn gilt: So wenig denken wie möglich

Premium
Bei vielen Entscheidungen muss sich der Mensch auf sein Bauchgefühl verlassen. Doch das ist häufig trügerisch.
Kolumne von Henning Beck

Junge Arbeitnehmer Warum die Generation Y gestresst ist

Karriere, Kinder, Konkurrenz und Unsicherheit: Die Rush Hour des Lebens geht an den 25- bis 35-Jährigen nicht ohne Blessuren vorüber. Überdurchschnittlich viele von ihnen fühlen sich im Job psychisch gestresst.
von Nora Schareika

Trivago-Chef Schrömgens "Wir haben uns ganz von finanziellen Anreizen gelöst"

Rolf Schrömgens hat mit Trivago eins der wenigen deutschen Milliarden-Start-ups gegründet. Nun sagt er: Unternehmen müssen anders mit ihren Mitarbeitern umgehen. Boni gehören gestrichen, Vorgesetzte abgeschafft.
Interview von Sven Prange

Personalmanagement Kümmert sich der Chef, sind die Mitarbeiter motiviert

Wie leistungsbereit Mitarbeiter sind, hängt entscheidend von ihrem Vorgesetzten ab. Je mehr dieser sich kümmert, Fehler konstruktiv nutzt und sich als Coach versteht, desto mehr Innovation schafft das Unternehmen.
von Nora Schareika

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Unternehmer stellen sich vor

Körpersprache im Büro „Der Tisch ist nicht zum Festhalten da“

Sie wollen einen besseren Job? Dann achten Sie auf Ihre Füße! Wie Sie im Büro selbstbewusst und kompetent wirken, verrät die Körpersprache-Expertin Violeta Mikić.
von Wenke Wensing

Treffen der Generationen „Zu meiner Oma gehe ich auch nicht in Badeshorts“

Zwischen Beraterlegende Roland Berger und Start-up-Unternehmer Tarek Müller liegen mehr als 50 Jahre. Im Interview sprechen sie über Wertschätzung, Etikette und Kommunikation im Wandel der Zeit.
Interview von Kristin Schmidt und Daniel Rettig

Arbeitsorganisation Freizeit ist die neue Währung

Viele Angestellte wünschen sich flexible Arbeitszeiten. Unternehmen reagieren - und bieten ganz schön viel.
von Jan Guldner, Lin Freitag, Bert Losse, Kristin Schmidt und Claudia Tödtmann

Gründer 25 Millionen Dollar für Berliner Start-up Uberall

Große Kapitalspritzen werden für deutsche Gründer immer selbstverständlicher. Für den Durchbruch des Kontinents gegen die USA dürfte das aber noch nicht reichen.
von Astrid Maier

Surf-Legende Robby Naish "Gewinn ist nicht mein Antrieb"

Windsurf-Legende und Unternehmensgründer Robby Naish über das Surfen auf Kufen, Paddelbretter aus dem Baumarkt und seine (teilweise) ziemlich konservative Unternehmensführung.
Interview von Peter Steinkirchner

Gründergeist In diesen Branchen wächst das nächste große Ding

Premium
Sie wollen ein Start-up aufbauen, suchen aber noch nach einem Geschäftsmodell? In diesen Branchen stehen die Chancen gut.

"München geht immer" Was die besten Unis besser machen

An der RWTH Aachen, der LMU München und der Uni Mannheim rekrutieren Personaler besonders gerne, wie das Hochschul-Ranking der WirtschaftsWoche zeigt. So machen die Uni-Allstars ihre Absolventen fit für die Karriere.
von Milena Merten, Jan Guldner und Wenke Wensing

Unis im internationalen Vergleich "Deutsche Hochschulen kämpfen mit stumpfen Spießen"

Dieter Imboden hat die Exzellenzinitiative der Bundesregierung evaluiert. Der Schweizer Professor lobt das hohe Niveau deutscher Hochschulen trotz kleiner Etats - und sieht doch große Probleme.
Interview von Jan Guldner

Harvard, ENA & Yale "Das war schon immer meine Traum-Uni"

Nur wenige schaffen es an internationale Kaderschmieden wie Harvard, Oxford oder ENA. Drei jungen Deutschen ist es gelungen. Hier berichten sie, was sie dabei erlebt haben und wie ihre Jobaussichten sind.
von Milena Merten

"Macht Euch Mühe!" Das regt Bewerber an Stellenanzeigen auf

Exklusiv
Schlecht formulierte Stellenanzeigen werden mit Nicht-Beachtung bestraft. Bewerber wünschen sich von Unternehmen in Zukunft, dass Annoncen mindestens so gut gemacht sind, wie es von Bewerbungen längst erwartet wird.
von Nora Schareika

Höheres Gehalt, mehr Verantwortung Mehr Festangestellte suchen neuen Job

Neues lernen, mehr Geld verdienen, schneller aufsteigen: Die Hoffnung auf bessere Bedingungen treibt viele Festangestellte in die Jobsuche, zeigt eine Umfrage unter Bewerbern. Personaler müssen sich Gedanken machen.
von Nora Schareika

Bewerbungsgespräche Blinde Personaler casten besser

Aldi könnte Bewerber in Zukunft in völliger Dunkelheit auswählen. Das ist nur eine von vielen Möglichkeiten für Unternehmen, ihre Personalauswahl von Vorurteilen zu befreien.
von Jan Guldner

Entscheidungsmacher 2018 Tui-Chef Joussen als Top-Manager ausgezeichnet

Steigende Komplexität, internationale Märkte machen Entscheidungen schwieriger. Doch es gibt sie noch, die entschlossenen Manager und Managerinnen. WirtschaftsWoche und KPMG küren den Entscheidungsmacher des Jahres.
von Lin Freitag

Mittelständler Vetter Pharma "Wir sind vielleicht nicht hip, aber berechenbar"

Viele Unternehmen fragen sich, wie sie Fachkräftemangel und Digitalisierung beikommen sollen. Vetter Pharma nicht. Der Zulieferer wächst – auch dank der schwäbischen Unternehmenskultur.
von Kerstin Dämon

Sprengers Spitzen Zusammenarbeit muss neu gedacht werden

Premium
In Zeiten der Digitalisierung reicht es nicht mehr aus, nur miteinander zu arbeiten. Plädoyer für eine Kultur des Füreinanders.
Kolumne von Reinhard Sprenger

Werner knallhart WhatsApp: Sind die drei "???" als Nachricht pampig?

Während selbst langjährige Kollegen in E-Mails untereinander die alten Form-Regeln beachten, herrscht bei WhatsApp Kraut und Rüben. Ist das Verrohung oder effizient? Alles entscheidet sich gerade am "?" als Nachricht.
Kolumne von Marcus Werner

Alles neu bei WiWo.de Schneller, moderner, übersichtlicher – überall, wo Sie uns lesen

WiWo.de erstrahlt ab sofort in neuem Look. Wir haben die Seite von Grund auf neu gestaltet - optisch und technisch. Damit Sie sich bei uns jederzeit optimal informieren können, egal von wo aus Sie die Seite aufrufen.

Neue Seite Was wir bei WiWo.de verändert haben

Modern, elegant und aufgeräumt: wiwo.de erstrahlt ab sofort in neuem Look. Neue Schriften und Farben, eine klare Struktur. Passend für jedes Gerät, auf dem Sie die Seite aufrufen.