WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Sahra Wagenknecht

Die deutsche Politikerin Dr. Sahra Wagenknecht wurde 1969 im Jena geboren. Im Jahr 2009 wurde sie erstmals in den Deutschen Bundestag gewählt und war seit Oktober 2015 Vorsitzende der Fraktion Die Linke.  Am 12. November 2019 schied sie als Fraktionsvorsitzende aus dem Amt. Ihre Nachfolgerin wurde Amira Mohamed Ali.


Mehr anzeigen

Manager auf der Flucht Was Wirecards Jan Marsalek von Florian Homm lernen kann

Mit Geld in der Unterwäsche und gefälschtem Pass entkam Hedgefonds-Manager und Ex-Borussia-Dortmund-Großaktionär Florian Homm den Behörden. Was Ex-Wirecard-Vorstand Jan Marsalek von ihm lernen kann.
von Hannah Krolle

Starker Staat im Kapitalismus Er ist wieder da!

Premium
Die Pandemie rückt linke Positionen ins Zentrum der Debatte. Gesundheit, Wirtschaft, Umverteilung: Überall soll der Staat es richten. Wohin das führt, zeigt sich auf dem Berliner Wohnungsmarkt.
von Malte Fischer, Dieter Schnaas, Julian Heißler und Max Haerder

Wer im neuen Jahr interessant wird Auf diese (Wirtschafts-)Politiker sollten Sie 2020 achten

Amira Mohamed Ali, Katharina Fegebank oder Andreas Jung: Dies sind Namen von Politikern und Politikerinnen, die es bisher noch nicht in das Berliner Polit-Rampenlicht geschafft haben. 2020 kann sich das aber ändern.
von Benedikt Becker und Cordula Tutt

Amira Mohamed Ali Neue Linke-Fraktionschefin offen für Bündnisse mit SPD und Grünen

Die Linken-Fraktionschefin Amira Mohamed Ali spricht sich für eine soziale Wende aus. Für sie käme dazu auch eine Koalition mit SPD und Grüne infrage.

Nachfolge Linke-Fraktionsvorsitz: Ali und Bartsch sind die neue Wagenknecht

Auf Sahra Wagenknecht folgt die inzwischen branchenübliche Doppelspitze. Amira Mohamed Ali und Dietmar Bartsch führen künftig die Linksfraktion.

Einigung im Klimakabinett CO2-Steuer, Pendlerpauschale, Ölheizungen: Das ändert sich durch den Klima-Deal

Nach den langen Verhandlungen der großen Koalition um den deutschen Weg im Klimaschutz ist nun ein Paket geschnürt. Neuerungen gibt es unter anderem bei der CO2-Steuer, der Pendlerpauschale und Ölheizungen.

Landtagswahlen im Osten Kubicki und Wagenknecht fordern Zugehen auf AfD-Wähler

Schon wieder hat die AfD bei Wahlen kräftig zugelegt – und nun? Es mehren sich Stimmen, die die bisherige Ausgrenzung von deren Wählern für falsch halten.

Denkfabrik Das wertvolle Erbe von Böhm, Eucken und Erhard

Premium
Die Ordnungsökonomik ist kein verstaubtes wissenschaftliches Relikt. Sie kann ein guter Kompass sein – vor allem in der Wettbewerbspolitik.
von Lars Feld

Tauchsieder Kritik der Kapitalismuskritik 

Linke und Grüne wollen unser Wirtschaftssystem „radikal umbauen“ – mit Parolen statt Argumenten. Das ist zu wenig. Und zu billig. Eine Abrechnung.
Kolumne von Dieter Schnaas

Merkel im Bundestag „Deutsches Interesse heißt, immer auch die Anderen mitzudenken“

Die Bundeskanzlerin verteidigt in der Generaldebatte den UN-Migrationspakt mit einem Generalplädoyer für den Multilateralismus. Konkrete Wirtschaftsfragen streifte sie nur – im Gegensatz zur Opposition.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 16.10.2020

Lidls Masterplan

Der Discountriese baut seine Lebensmittelproduktion massiv aus. Neben mehr Versorgungssicherheit will er die Kontrolle über größere Teile der Wertschöpfungskette – und den Preisdruck auf Zulieferer erhöhen.

Folgen Sie uns