WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Beate Uhse

Die Beate Uhse AG ist ein Erotikunternehmen mit Sitz in Hamburg und operativer Hauptzentrale in Amsterdam. Das 1951 gegründete Unternehmen ist heute in zehn Ländern in den Geschäftsbereichen Einzelhandel, Versandhandel, Entertainment und Großhandel tätig.

Mehr anzeigen

BörsenWoche 240 So nimmt Finanzminister Olaf Scholz Anleger aus

Premium
Der Gesetzgeber beschränkt die Anrechenbarkeit von Verlusten aus wertlos gewordenen Wertpapieren – während Gewinne unbegrenzt steuerpflichtig bleiben. Damit greift der Finanzminister nicht nur Investoren in die Tasche.
von Hauke Reimer

Insolvenzverwalter-Ranking Das sind die führenden Insolvenzkanzleien im ersten Halbjahr 2019

Premium
Crash bei Germania, Havarie in der Gorch-Fock-Werft und Gerry Weber am seidenen Faden – im ersten Halbjahr nahm das Insolvenzgeschäft wieder Fahrt auf. Im Ranking der Insolvenzkanzleien sorgte das für Veränderung.
von Henryk Hielscher

Erotikhändler Beate Uhse steht zum Verkauf

Der Sanierungsversuch des Erotikhändlers ist gescheitert, erneut musste er Insolvenz anmelden. Nun soll Beate Uhse veräußert werden.

Robus Capital Umstrittener Investor schlägt bei Gerry Weber zu

Der Finanzinvestor Robus will die Kontrolle über die insolvente Damenmodekette Gerry Weber und deren frühere Tochter Hallhuber übernehmen. Doch der Investor hat nicht mit allen Beteiligungen Erfolg.
von Henryk Hielscher und Mario Brück

Erotikhändler Beate Uhse ist erneut insolvent

Die Sanierung des Erotikhändlers durch den Investor Robus Capital ist gescheitert. Die Restunternehmen von Beate Uhse sind erneut pleite.

Erotikhändler Beate-Uhse-Gruppe erneut insolvent

Exklusiv
Beate Uhse ist erneut pleite. Die be you GmbH, Muttergesellschaft des Erotikhändlers, hat am Mittwoch in Flensburg Insolvenz angemeldet. Die Sanierung nach der ersten Insolvenz Ende 2017 ist offenbar nicht geglückt.
von Melanie Bergermann und Henryk Hielscher

Robus Capital Wie die Beteiligungsfirma von der Pleite von Gerry Weber profitieren will

Premium
Erst übernahm der Investor Robus den Erotikhändler Beate Uhse, jetzt folgt die taumelnde Modekette Hallhuber. Was hinter dem Kriseneinsatz steckt.
von Mario Brück und Henryk Hielscher

Insolvenzverwalter des Jahres Das sind die führenden Insolvenzkanzleien

Premium
Welche Kanzleien haben es ins Ranking geschafft, welche Insolvenzverwalter konnten die meisten Verfahren an Land ziehen? Der detaillierte Marktüberblick zeigt, wie sich Schwergewichte und Newcomer 2018 geschlagen haben.
von Henryk Hielscher

Querdenker Regeln zu brechen ist schwer – kann aber Erfolg bringen

Premium
Weil Unternehmen neue Ideen brauchen, sind Rebellen gefragter denn je. Doch Querdenken und Andersmachen fällt nicht jedem leicht – und wird nicht überall geduldet.
von Jan Guldner

Batteriehersteller E-Seven Die fragwürdigen Versprechen des Möchtegern-Tesla

Premium
Die Timberland Gruppe will vom E-Auto-Hype profitieren und bei Anlegern Millionen für eine leistungsstärkere Batterie des Unternehmens E-Seven einsammeln. Doch die Versprechen sind äußerst zweifelhaft.
von Saskia Littmann
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 29 vom 10.07.2020

Lohnkampf 2020: Die Nullrunde

Wegen der Coronarezession müssen Unternehmen die Personalkosten drücken. Der Verteilungskonflikt läuft schon – und Arbeitnehmer könnten ihn verlieren.

Folgen Sie uns