Themenschwerpunkt

Solarenergie

Chinesische Unternehmen setzen deutsche Solarfirmen und deren Zulieferer unter Druck. Wer durchhält, welche Technologien sich durchsetzen.

Mehr anzeigen

Schon in wenigen Tagen Produktionsstopp bei Solarworld in Thüringen

Der insolvente Solarzellenhersteller Solarworld will Kosten im Materialeinkauf vermeiden und bringt die Maschinen in seinem Werk zur Zellherstellung in Arnstadt zum Stehen - bis neue Investoren gefunden sind.

Bundeswirtschaftsministerium Ökostrom-Privilegien sollen bleiben

Erneuerbare Energien sollen weiterhin Vorrang bei der Einspeisung ins Leitungsnetz haben. Eine Studie besagt aber, dass es in bestimmten Fällen sinnvoll sein kann, erneuerbare Energien vom Netz zu nehmen.

Energiewende Warum Aldi jetzt eigenen Strom produziert

Premium
Solar- und Windkraft werden günstiger. Unternehmen produzieren grünen Strom deshalb zunehmend selbst. Warum sich das nicht nur für Aldi lohnt.
von Thomas Kuhn

Standortkiller Strompreis So stark belasten hohe Energiekosten Unternehmen

Gerade energieintensive Unternehmen sind auf konkurrenzfähige Strompreise angewiesen. In Deutschland ist der durchschnittliche Strompreis für Unternehmen massiv angestiegen. Wird die Energiewende zum Standortkiller?
von Angela Hennersdorf

Wieder pleite Solarworld, der Tragödie zweiter Teil

Solarworld ist (mal wieder) pleite: Bei dem Bonner Solarunternehmen übernimmt der Insolvenzverwalter Christoph Niering das Kommando. Die Rettungsaussichten sind überschaubar.
von Henryk Hielscher

Wetterdienst Wind- und Solarenergie stabilisieren Stromerzeugung

Die Kombination aus Windenergie und Photovoltaik reduziert Ertragsrisiken bei der Stromproduktion.

Globaler Handel Trump verhängt Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen

Trump macht ernst mit seiner "Amerikas zuerst"-Politik. Zugunsten von US-Haushaltsgeräte-Herstellern hat der US-Präsident Einfuhrzölle auf Waschmaschinen und Solaranlagen verhängt.

Alternative Energien Ökostrom-Produktion legt 2017 um ein Fünftel zu

Der Umstieg auf erneuerbare Energien macht in Deutschland Fortschritte. Es gibt aber auch negative Auswirkungen. Manchmal bekommt der Stromkäufer im Ausland noch Geld dazu.

Stromerzeugung Anteil erneuerbarer Energien steigt auf 33 Prozent

Die deutsche Energiewende hat 2017 deutliche Fortschritte gemacht. Verbraucherzentralen fordern die künftige Bundesregierung auf, die Kosten der Energiewende für private Kunden zu reduzieren.

EU-Minister Einigung bei neuen Regeln für Stromtarife

Vor einem Jahr legte die EU-Kommission ein dickes Paket zur umweltfreundlicheren Energieversorgung bis 2030 vor. Jetzt haben die Mitgliedsländer ihre Position abgesteckt.
WirtschaftsWoche

Nr. 22 vom 25.05.2018

6WirtschaftsWoche Cover 22/2018
Der Irrglaube an den Superstaat
Teuer, überfordert, altmodisch: Warum Deutschlands Behörden nicht mehr Geld, sondern bessere Manager brauchen – und sich nicht um alles kümmern sollten.
Folgen Sie uns