WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Westfleisch

Die Westfleisch SCE mit beschränkter Haftung ist die genossenschaftlich organisierte Mutterfirma einer nordwestdeutschen Unternehmensgruppe der Fleischindustrie mit Sitz in Münster. In Deutschland ist Westfleisch drittgrößtes fleischverarbeitendes Unternehmen. Lesen Sie hier alle aktuellen News und die neusten Nachrichten zu Westfleisch.

Mehr anzeigen

Fleischindustrie Kulmbachs Schlachthaus verspricht die „First-Class-Schweineschlachtung“

Die Fleischindustrie steht am Pranger: Aldi und Co. verbannen Billigfleisch und die CO2-Betäubung vor der Schlachtung gerät in Verruf. Ein Schlachthof in Kulmbach will humaner töten. Echter Wandel oder leere Versprechen?
von Mario Brück

Betäubung von Schlachtschweinen Robert Tönnies will die Schlachthof-Revolution – doch bislang scheiterte sie immer

Seit Jahren suchen Forscher und Unternehmen nach Methoden zur sanfteren und effizienteren Betäubung von Schlachtschweinen. Zig Millionen Euro wurden investiert – bislang erfolglos. Nimmt die Debatte nun wieder Fahrt auf?
von Mario Brück

Dubioser Rippchen-Deal Westfleisch-Chef Soennichsen freigestellt

Der Fleischproduzent Westfleisch hat seinen hauptverantwortlichen Vorstandssprecher Steen Soennichsen freigestellt. Die Entscheidung soll auf der Hauptversammlung den Mitgliedern der Genossenschaft mitgeteilt werden.
von Marcel Grzanna

Schlachthöfe unter Volllast Der Schweinestau löst sich auf – prompt verschwindet der Bauern-Soli

Vor den deutschen Schlachthöfen löst sich der Schweinestau langsam auf. Jetzt kassiert Lidl den Bauern-Soli nach wenigen Wochen wieder ein – allerdings auch, weil die Wettbewerber dem Preissignal nicht gefolgt sind.
von Mario Brück

Schlachthöfe überfordert Bauern beklagen Schweinestau: „Keine Lust mehr auf den Beruf“

Die Zahl der Schweine, die dringend geschlachtet werden müssen, ist durch die Pandemie und die Feiertage auf den Rekordstand von einer Million geklettert. In den schweinehaltenden Betrieben spitzt sich die Lage zu.
von Mario Brück

Streit um Preispolitik Der Handel ist die falsche Adresse für Bauernproteste

Zu billige Lebensmittel? Zu viel Druck auf Landwirte? Discounter wie Aldi und Lidl werden für den Niedergang von Ackerbau und Viehzucht verantwortlich gemacht. Tatsächlich haben die Probleme der Bauern andere Ursachen.
von Henryk Hielscher

Tierwohl Warum wir eine Krankenversicherung für Hausschweine brauchen

Tiere sind keine Produktionsmaschinen für Fleisch. Das menschliche Interesse an ihrer Nutzung begrenzt von vornherein die Rücksicht auf ihre Bedürfnisse. Es ist an der Zeit, Tiere als Individuen eigenen Rechts anzusehen.
Gastbeitrag von Bernd Ladwig

Finstere Zeiten für Bauern „Schweinestau“ in Schlachthöfen

Neben den Sorgen wegen der Afrikanischen Schweinepest haben Bauern, die Schweine halten, derzeit auch Probleme, überhaupt einen Schlachthof für die Tiere zu finden. Wegen Corona sind die Kapazitäten verringert.

Werkverträge Nach Westfleisch übernimmt auch Tönnies 6000 Mitarbeiter

Der Druck auf die Fleischbranche zeigt Wirkung: Auch beim größten deutschen Schlachtunternehmen Tönnies sollen bis zum Jahresende rund 6000 Mitarbeiter direkt in der Stammbelegschaft eingestellt werden.
von Mario Brück

Schweinepest Ende der Party

Nachdem Südkorea, Japan und China Einfuhrverbote für deutsches Schweinefleisch verhängt haben, bricht der Preis in Deutschland ein. Die deutschen Schweinebauern stehen vor einer neuen Herausforderung.
von Mario Brück
Seite 1 von 4
Seite 1 von 4
WirtschaftsWoche

Nr. 03 vom 14.01.2022

Dieser Erpresser ruiniert auch Ihre Firma

Der gesamte deutsche Mittelstand gerät gerade ins Visier einer boomenden Hackerindustrie – mit fatalen Folgen, wie Schadensprotokolle betroffener Unternehmer zeigen.

Folgen Sie uns