Kein Zusammenschluss Sieg für Aktionäre – Hyundai will Umbauplan überarbeiten

Der geplant Umbau beim Autobauer Hyundai ist vorerst ausgesetzt. Die Entscheidung ist ein seltener Sieg für aktivistische Investoren.

Dieselskandal Ex-VW-Konzernchef Winterkorn verlängert Verjährungsverzicht

Winterkorn ist durch „Dieselgate“ tief gefallen. Obwohl er nun auch Schadenersatz-Ansprüche drohen, will er zunächst keine Verjährung geltend machen.

US-Zugausrüster GE erwägt Fusion seiner Transport-Sparte mit Wabtec

General Electric überprüft eine Fusion seiner Transport-Sparte mit Wabtec. Das neue Unternehmen könnte mit mehr als 20 Milliarden Dollar bewertet werden.

Elon Musk Tesla-Chef kündigt Model 3 mit Allradantrieb und Dual-Motor an

Den Tesla-Hoffnungsträger Model 3 gibt es bald auch mit Allradantrieb. Details gab Elon Musk am Sonntag bekannt – mit einer Spitze in Richtung BMW.

Koo Bon Moo Chef des südkoreanischen Mischkonzerns LG gestorben

Der Vorsitzende des südkoreanischen Mischkonzerns LG, Koo Bon Moo, ist tot. Er starb im Alter von 73 Jahren nach längerer Krankheit.

Pharmakonzern Griechische Justiz soll Novartis-Korruptionsvorwürfe untersuchen

Griechenlands Justiz soll Korruptionsvorwürfe gegen ehemalige Politiker untersuchen. Grund sei eine mögliche Begünstigung von Novartis.

Digitalisierung Siemens ist der große Profiteur in der digitalisierten Prozessindustrie

Kaum eine Autofabrik kommt ohne Siemens-Anlage aus. In der Pharma-Industrie sieht das noch anders aus. Siemens-Chef Kaeser will das ändern.
von Axel Höpner

Statistik Teslas Angaben zur Unfall-Bilanz stimmen nur bedingt

Tesla reagiert auf Unfälle seiner Elektroautos mit einer Reihe von Erklärungen – einer genaueren Überprüfung halten die aber nicht stand.

US-Sanktionen Oligarch reduziert Anteile an Oerlikon

Zwei Schweizer Unternehmen können auf Entlastung von Sanktionen hoffen. Ein russischer Oligarch baut seinen Einfluss ab.

Nach US-Sanktionen Russischer Oligarch Deripaska verlässt den Aufsichtsrat von Rusal – Aktie steigt

Oleg Deripaska verlässt wegen der US-Sanktionen den Aufsichtsrat des russischen Aluminiumkonzerns Rusal. Zudem reduziert er seinen Anteil an Rusal-Aktien.

Mobilität der Zukunft Elon Musk bekommt beim Bau von Hyperloop Rückendeckung des Stadtrats von Los Angeles

Start-up-Financier Elon Musk treibt den Bau seines Tunnelsystems voran – und wird von der Stadt Los Angeles von einer Umweltprüfung befreit.
von Angelika Ivanov

Mercedes EQ Das Zukunftsmodell von Daimler soll in Frankreich gebaut werden

Mit der Elektromarke EQ will Daimler Tesla die Stirn bieten. Der erste Kompaktwagen soll dort gebaut werden, wo auch schon der Smart vom Band läuft.

Meistgelesen

Motivationsbullshit, Teil 2 Warum ein Leben außerhalb der Komfortzone gefährlich ist

„Das Leben beginnt am Ende deiner Komfortzone“ – ein Satz, der motivieren und zu Grenzüberschreitungen anstacheln soll. In Maßen ist das eine gute Idee. Der Satz ist trotzdem falsch.

Karrierefaktor Aussehen „Es gibt kein zu schön!“

Wer von Natur aus sehr attraktiv ist, bekommt die besseren Jobs und auch mehr Geld. Das ist nicht nur Klischee, sondern Wissenschaft. Es gibt allerdings Jobs, in denen das Aussehen überhaupt nichts nutzt.

Der Minsky-Moment Was Anleger aus früheren Abstürzen lernen können

Finanzkrisen, Boom und Crash wechseln sich ab, aber in unregelmäßigen Abständen. Mehrfach erlebten die Deutschen in den vergangenen 100 Jahren tiefe Einschnitte in ihr Vermögen. Was Sie daraus lernen können.

Gehaltsverhandlung So bekommen Sie, was Ihnen zusteht

Beim Chef nach einer Gehaltserhöhung zu fragen, gehört zu den schwersten Aufgaben. Warum es besser ist, mit krummen Beträgen in die Verhandlung einzusteigen.

Rolex, Omega & Co Die Uhrenhersteller, das Internet und die Angst

Zu viele Uhren, die ihren Weg in den Graumarkt finden, und eine zögerliche Onlinestrategie vieler Marken setzen die lange verwöhnten Luxusuhrenhersteller unter Druck.
WirtschaftsWoche

Nr. 21 vom 18.05.2018

6WirtschaftsWoche Cover 21/2018
Das Anti-Crash-Depot
Donald Trumps „America first“, eine müde Weltkonjunktur und steigende Zinsen bedrohen die Börsenparty. Was Anleger jetzt tun sollten.

Stellenmarkt

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen in 36 deutschen Stellenbörsen.

Unternehmer stellen sich vor
Folgen Sie uns