Themenschwerpunkt

Tarifverhandlung Bergbau Chemie

Die Tarifverhandlungen zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertretung in der Bergbaubranche und der Chemiebranche verfolgen das Ziel, für ein bestimmtes Tarifgebiet einen Tarifvertrag zur einheitlichen Entlohnung und für einheitliche Arbeitsbedingungen abzuschließen.

Mehr anzeigen

Gewerkschaften „Grüne Unternehmer sind nicht per se soziale Unternehmer“

Die ökologische Transformation ist auch für Gewerkschaften herausfordernd: In der boomenden Green-Tech-Industrie wollen viele Betriebe mit starren Tarifvorgaben und Gewerkschaftseinfluss nichts zu tun haben.
von Bert Losse

Inflationsausgleich Ein Sieg für die Tarifautonomie

Der Tarifabschluss in der Chemieindustrie ist bemerkenswert. Doch die Gefahr einer Lohn-Preis-Spirale ist dadurch noch nicht gebannt.
Kommentar von Bert Losse

Gewerkschaft Verdi-Chef stellt Bedingung für Einigung im Tarifstreit im öffentlichen Dienst

Verdi-Chef Werneke fordert dauerhafte Verbesserungen für Beschäftigte im Gesundheitswesen. Konkret sollen Arbeitsnehmer rund 300 Euro mehr Gehalt bekommen.

Gewerkschaft IG-Bau-Chef Robert Feiger droht mit bundesweitem Streik

Die IG Bau fordert 5,3 Prozent mehr Gehalt für knapp 900.000 Beschäftigte. Ein Streik im Bauhauptgewerbe wird so immer wahrscheinlicher.

Michael Vassiliadis Inflation: Gewerkschaft IG BCE verlangt Gegensteuern der Politik

Michael Vassiliadis warnt vor wachsenden sozialen und konjunkturellen Risiken. Die Politik habe den Hebel zur Entlastung selbst in der Hand.

Geplanter Stellenabbau Gewerkschaft greift Conti an: „Hätten Investoren fürs Werk“ in Aachen

Die Gewerkschaft IG BCE wirft Conti-Aufsichtsratschef Reitzle vor, durchregieren zu wollen – und fordert die Abschaffung des Doppelstimmrechts.

Energie Kohleausstieg ohne betriebsbedingte Kündigungen bei RWE und Uniper

Energiekonzerne und Gewerkschaften regeln in Tarifverträgen den sozialverträglichen Kohleausstieg. Und sie beweisen dabei einen langen Atem.

Bauhauptgewerbe Tarifverhandlungen abgebrochen – Schlichter soll vermitteln

Auch nach drei Runden konnten sich Arbeitgeber und Gewerkschaft nicht einigen. Neben dem Streit um das Wegegeld gibt es unterschiedliche Auffassungen über die wirtschaftliche Lage der Branche.

Gewerkschaft IG BAU fordert 6,8 Prozent mehr Lohn und Wegegeld

Eine deutliche Lohnsteigerung und einen Ausgleich für den Weg zur Baustelle – mit diesen Forderungen geht die Gewerkschaft in die anstehenden Tarifverhandlungen.

Dritte Verhandlungsrunde abgebrochen IG BAU will Gespräche zum Bau-Mindestlohn für gescheitert erklären

Die Gewerkschaft fordert 12,20 Euro pro Stunde. Für die Arbeitgeber offenbar zu viel – die dritte Verhandlungsrunde endete nun ergebnislos.
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 23.02.2024

Was bleibt?

BASF kämpft um seinen deutschen Standort – und die grüne Transformation. Wie der Chemiekonzern zum Symbol für das Schicksal der Industrie wurde.

Folgen Sie uns