WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Bank of England

Die in London ansässige Bank of England ist die Zentralbank Großbritanniens. Ihre Aufgabe ist es, die Preisstabilität zu sichern und die Regierung in ihrer Wirtschaftspolitik zu unterstützen.

Mehr anzeigen

EU-Austritt Britische Notenbank hält Leitzins vor Brexit stabil

Die britische Notenbank will den Leitzins kurz vorm Brexit nicht antasten. Nach dem EU-Austritt droht der britischen Wirtschaft schwaches Wachstum.

Bank von England Britische Notenbank hält Leitzins vor Brexit bei 0,75 Prozent

Die britische Notenbank hat den Leitzins wie erwartet vor dem EU-Austritt Großbritanniens nicht angetastet. Der Leitzins bleibe bei 0,75 Prozent, teilte die Bank of England am Donnerstag in London mit.

Gescheitertes Brexit-Votum Die ganz normale britische Irrationalität

Premium
Die EU machte bei den Brexit-Verhandlungen einen entscheidenden Fehler: Sie ging davon aus, dass die Briten ihre eigenen Interessen verfolgen würden.
Kommentar von Silke Wettach

Auslandskonjunktur So steht es um Deutschlands wichtigste Exportkunden

Premium
Wie gut es der deutschen Wirtschaft geht, hängt entscheidend von der Auslandskonjunktur ab. Zeit für einen Blick nach China, in die USA, nach Frankreich und Großbritannien.
von Julian Heißler, Jörn Petring, Karin Finkenzeller und Yvonne Esterházy

Bank of England Britische Notenbank tastet vor dem Brexit ihren Leitzins nicht an

Die Bank of England belässt ihren Leitzins bei 0,75 Prozent. Sie teilt mit, die Unsicherheiten um den Brexit hätten sich im November erheblich intensiviert.

Geldpolitik Britische Notenbank hält beim Leitzins die Füße still

Die britische Notenbank hat ihren geldpolitischen Kurs erwartungsgemäß nicht verändert. Wie die Bank of England (BoE) am Donnerstag in London mitteilte, beträgt ihr Leitzins weiterhin 0,75 Prozent.

Wirkt der Nullzins? Was Mario Draghi von Donald Trump lernen kann

Premium
Die Krisenpolitik der EZB könnte viel erfolgreicher sein, sagt der Finanzwissenschaftler Michael Weber. Im Interview erklärt er, was der IQ damit zu tun hat und wie Anleger von Zinsentscheiden profitieren.
Interview von Stefan Reccius

Vor Brexit Britische Firmen fahren Produktion zurück – Handelsdefizit größer als angenommen

Der nahende Brexit belastet die britische Wirtschaft und trifft besonders die Industrie. Die ansässigen Firmen fahren ihre Produktion stark zurück.

Immobilien Häuserpreise in Großbritannien steigen wenige Monate vor dem Brexit kaum noch

Wenige Monate vor dem EU-Austritt Großbritanniens steigen die Immobilienpreise in Großbritannien kaum noch. Auch die Hauptstadt London ist betroffen.

Devisen Euro profitiert von Aussagen des US-Notenbankchefs

Die Gemeinschaftswährung hat an Wert zugelegt. Die neuesten Zins-Nachrichten der Fed haben ihr einen Aufschwung beschert.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 08 vom 15.02.2019

Rettet den Kapitalismus!

Chinas Kommunisten, Trumps Protektionisten und die US-Internetgiganten betreiben den Untergang der Marktwirtschaft – und Deutschland baut den Sozialstaat aus.

Folgen Sie uns