WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

n-tv

n-tv ist ein deutscher TV-Nachrichtensender mit Sitz in Köln und gehört zur Mediengruppe RTL Deutschland. Die Berichterstattung zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Live-Übertragungen und Breaking-News-Kompetenz aus.

Mehr anzeigen

Umfrage Kramp-Karrenbauer ist beliebter als Merz

Der Wettstreit um den CDU-Vorsitz geht in die entscheidende Woche und vor allem Friedrich Merz hat am Wochenende versucht, auf Offensive zu schalten. Laut einer Umfrage hat aber Annegret Kramp-Karrenbauer die Nase vorn.

Anke Schäferkordt verlässt RTL und Bertelsmann Das Gefühl wohliger Sedierung

Die ewige Chefin Anke Schäferkordt verlässt sang -und klanglos den Bertelsmann-Konzern. Sie war keine exzentrische Zirkusdirektorin, kümmerte sich auch um das Klein-klein. Die Bilanz einer 30-jährigen Karriere.
Kommentar von Peter Steinkirchner

Kandidatur CDU-Vorsitz Rückenwind für Merz in Umfragen und der CDU

Als Nachfolger von Angela Merkel auf dem CDU-Chefposten favorisieren viele Bürger den Ex-Unions-Fraktionsvorsitzenden Friedrich Merz. Auch in der CDU gibt es viel Zustimmung für den einstigen Shootingstar.

Alexa, Magenta und Co. Warum TV-Sender sich vor Sprachassistenten fürchten

In immer mehr deutschen Haushalten stehen sprachgesteuerte Assistenten. Damit kommt Alexa, Siri und Co. eine Türsteher-Funktion zu: Sie entscheiden, was dem Nutzer vorgeschlagen wird. Experten reagieren alarmiert.
von Peter Steinkirchner

Landtagswahlen Wahlbeteiligung in Hessen bislang nur mäßig

Rund 4,4 Millionen Menschen in Hessen wählen heute einen neuen Landtag. Der Abstimmung wird auch große bundespolitische Bedeutung beigemessen. Erste Zahlen zur bisherigen Wahlbeteiligung liegen vor.

Drohende Fahrverbote Bundesregierung erwägt Hardware-Umrüstung von Euro-5-Dieseln

Sollen umweltschädliche Diesel-Motoren nachgerüstet werden, um Fahrverboten vorzubeugen? „Bei Euro 5 kann man das ins Augen fassen“, findet Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU).

Asylstreit zwischen CDU und CSU Seehofer macht seine Zukunft vom Einlenken Merkels abhängig

Im Asylstreit der Unionsparteien bietet CSU-Chef und Innenminister Horst Seehofer am Sonntagabend erst seinen Rücktritt an. Dann tritt er davon wieder etwas zurück. Ob an diesem Montag eine Entscheidung fällt?

RTL-Chefin Schäferkordt über ARD und ZDF Weniger Programm ist mehr

Premium
Die Medienpolitik muss den ausufernden öffentlich-rechtlichen Rundfunk endlich spürbar zurückstutzen.
Gastbeitrag von Anke Schäferkordt

Henkel-Aufsichtsrat Der leise Aufstieg der Birgit Helten-Kindlein

Da wird bei Henkel eine Frau Aufsichtsrats-Vize – und lange bekommt es kaum jemand mit. Was dahintersteckt.
von Claudia Tödtmann

Abgasversuche an Affen Daimler und BMW stellen wegen Affenstudie Lobbyisten frei

Erst Volkswagen, jetzt Daimler und BMW - personelle Folgen nach dem entsetzten Aufschrei angesichts der Abgas-Tierversuche lassen nicht lange auf sich warten.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns