WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

TUI

Die TUI Group vereint rund 1.600 Reisebüros, sechs Fluggesellschaften, über 300 Hotels und 16 Kreuzfahrtschiffe zu einem globalen Touristikkonzern.

Mehr anzeigen

Tourismuskonzern TUI will Expansion mit Fonds für Investoren finanzieren

Wegen hoher Schulden will Reise-Gigant TUI die künftige Expansion anders finanzieren: Statt etwa neue Hotels wie bisher weitgehend selbst zu bezahlen, möchte das Unternehmen nun vor allem Gelder von Investoren nutzen.
von Rüdiger Kiani-Kreß

TUI Kann dieser Strategieschwenk überhaupt gelingen?

Im Reisegeschäft ist nichts mehr, wie es war – so viel steht fest. Aber wie es wird, das weiß noch keiner. Die angeschlagene TUI plant für eine krisenfeste Zukunft – auf einer Inselgruppe vor Afrika.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Zum Wachsen verdammt Diese Grafiken zeigen, was wirklich hinter der Expansion der Billigflieger steckt

Europas Billigflieger wollen 2022 wieder mindestens so groß sein wie vor der Coronakrise. Doch sie könnten Opfer ihres eigenen Wachstums werden.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Lufthansa, Ryanair und Co. Airlines träumen von Sommer ohne Corona-Sorgen

Die Reisebranche richtet ihre Hoffungen – mal wieder – auf das Sommergeschäft und erwartet Buchungen auf Vorkrisenniveau. Doch die Omikron-Variante schürt Unsicherheit.

Lufthansa, Tui und Co. Der schwere Neustart für Tourismus und Luftverkehr

Corona hat Tourismus und Luftverkehr in eine tiefe Krise gedrückt. Neben den Unsicherheiten durch die immer noch nicht bewältigte Pandemie treibt die Branche ein weiteres Megathema um.

Weihnachtsfrust der Reiseindustrie „Wir respektieren das Recht, ein Idiot zu sein“

Eine Stornowelle bei Fluglinien, Bahnen und Bussen über Weihnachten bleibt bislang aus. Wohin es die Reisenden trotz Omikron lockt – und warum die Sorgen bei vielen Unternehmen dennoch wachsen.
von Rüdiger Kiani-Kreß und Christian Schlesiger

Reisekonzern Tui kann dank Erholung in der Coronakrise Verlust eingrenzen

Von Juli bis September erzielte der Reiseveranstalter zwar 3,5 Milliarden Euro Umsatz – mehr als im Vorjahreszeitraum. Operativ fiel aber ein Verlust von 97 Millionen Euro an.

Reisekonzern Tui Deutschland will Geschäftsreise-Sparte weitgehend auflösen

Die Konzern will den Bereich First Business Travel auf „ein Mindestmaß“ verringern. Über die Zukunft der Beschäftigten wird ab Januar verhandelt.

Touristik Das Dilemma der Urlaubsmacher

Die wieder steigenden Coronazahlen beenden die Erholung der Reisebranche abrupt. Deren größte Hoffnung ist nun eine Entspannung im Januar. Sonst drohen noch mehr Last-Minute-Buchungen, die allen das Geschäft erschweren.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Urlaub DER Touristik setzt auf starken Sommer – Buchungen zurzeit schwächer

Die Buchungseingänge schwächen sich angesichts hoher Inzidenzen ab. Doch ein DER-Touristik-Manager glaubt: „Die Phase der Zurückhaltung wird nur kurz sein.“
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 03 vom 14.01.2022

Dieser Erpresser ruiniert auch Ihre Firma

Der gesamte deutsche Mittelstand gerät gerade ins Visier einer boomenden Hackerindustrie – mit fatalen Folgen, wie Schadensprotokolle betroffener Unternehmer zeigen.

Folgen Sie uns