WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Puma

Der deutsche Sportartikelanbieter Puma gehört neben Nike und Adidas zu den weltweit größten Entwicklern von Schuhen, Textilien und Accessoires für den Bereich Sport und Fitness.

Mehr anzeigen

Bundeswehr Große Rüstungsprojekte im Schnitt mehr als fünf Jahre zu spät

Projekte der Bundeswehr werden häufig erheblich später fertig als geplant. Und haben zusammen 13,4 Milliarden Euro Mehrkosten verursacht.

Milliarden-Deal Finnischer Sportartikelhersteller Amer soll chinesisch werden

Eine chinesische Investorengruppe will den Hersteller mit Marken wie Atomic und Salomon übernehmen. Kostenpunkt: über vier Milliarden Euro.

Neue Einheiten Bundeswehr rüstet mit Panzerbataillon und Digitalisierung auf

Mit neuen Panzern und einer digitalen Aufrüstung sollen die Soldaten auf neue Aufgaben vorbereitet werden. Vor allem Niedersachsen steht auf der Agenda.

Rüstungsindustrie Rheinmetall greift nach Krauss-Maffei-Wegmann

Der Rüstungskonzern Rheinmetall will sich mit der Panzerschmiede Krauss-Maffei-Wegmann zusammentun und heizt damit das Fusionsfieber an. Aber ohne die Zustimmung der der Politik geht nichts.

Kritischer Nachruf Mit dem Otto-Katalog stirbt eine Ikone des Handels

Otto druckt im November zum letzten Mal seinen Hauptkatalog. Das Ende eines Zeugen des Wirtschaftswunders naht endgültig – kein Grund traurig zu sein, wie die aktuelle Ausgabe belegt.
von Thorsten Firlus

Sportartikelhersteller Borussia Dortmund verlängert mit Puma

Exklusiv
Der Vertrag des BVB mit Ausrüster Puma läuft 2020 aus. Das hat Spekulationen um einen Trikotwechsel angeheizt. Puma-Vorstandschef Björn Gulden setzte diesen Mutmaßungen nun aber ein Ende.
von Peter Steinkirchner

Universum Young Professional Survey 2018 Zu diesen Unternehmen wollen junge Berufstätige

Junge Berufstätige möchten sich vor allem gut mit ihrem Chef verstehen und eine gesunde Work-Life-Balance erreichen. Das Universum-Arbeitgeberranking zeigt, bei welchen Unternehmen sie das am ehesten erwarten.
von Jan Guldner

Entlastung der Industrie Ausrüstungspannen: Ministerium gesteht Mitschuld ein

Exklusiv
Im Streit um die geringe Einsatzbereitschaft von Waffensystemen der Bundeswehr entlastet das Verteidigungsministerium die Rüstungsbranche und gesteht eine Mitschuld ein. Politik und Unternehmen haben noch viel Arbeit.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Bundeswehr Nur jeder dritte nagelneue Panzer ist einsatzbereit

Warum funktionieren so viele Fahr- und Flugzeuge der Bundeswehr nicht? Braucht es einfach neue Geräte? Eine neue Statistik zeigt, dass das alleine keine Lösung ist. Politiker sehen die Industrie in der Pflicht.

Bundeswehr Von den nagelneuen Panzern sind nur ein Drittel einsatzbereit

Neue Probleme bei der Bundeswehr: Nur 38 der 97 neuen Großgeräte können genutzt werden. Vor allem Transportflugzeuge und Schützenpanzer bereiten Sorgen.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Folgen Sie uns