WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Gesellschaftspolitik

Zum Feld der Gesellschaftspolitik gehören unter anderem Bildungspolitik, Sozialpolitik, Gewaltprävention und die Herbeiführung der Gleichstellung von benachteiligten Gruppen.

Mehr anzeigen

Vorkämpfer gegen sexuelle Gewalt Friedensnobelpreise überreicht

In einer gefühlsgeladenen Zeremonie haben Denis Mukwege und Nadia Murad in Oslo den Friedensnobelpreis entgegengenommen. Beide kämpfen dafür, dass sexuelle Gewalt gegen Frauen im Krieg strafrechtlich verfolgt wird.

Schlusswort Werden vernetzte Demokratien unreformierbar?

Premium
Die Gelben Westen zwingen Emmanuel Macron, die Ökosteuer zu vertagen. Werden vernetzte Demokratien unreformierbar?
Kolumne von Miriam Meckel

Essay Lasst die Moral und lernt wieder das Kämpfen

Premium
Die SPD? Kraftlos gefangen im ewigen Weiter-so. Die Grünen? Unter Habeck nur Verfechter eines verführerischen postmodernen Kapitalismus. Linke Politik muss sich aus dieser moralischen Umklammerung befreien.
Gastbeitrag von Bernd Stegemann

Axel Springer Friede Springer sichert sich die Kontrolle

Die Anteile des Berliner Medienkonzerns Axel Springer werden durchgemischt. Friede Springer erhält mehr Macht und bereitet eine geordnete Übergabe des Konzerns vor – das sind die wichtigsten Fragen und Antworten.
von Peter Steinkirchner

Krisenstimmung Die verunsicherte Elite

Premium
Hervorragende wirtschaftliche Lage, miese Stimmung. Die Gründe für die bedrückende Situation sind vielfältig – und der Weg aus der Krise schwierig. Eine Spurensuche zum vielleicht wichtigsten Problem unserer Zeit.
von Sven Böll

Wirtschaftshistoriker Adam Tooze „Es gibt keinen Grund, sich sicher zu fühlen“

Premium
Der Wirtschaftshistoriker Adam Tooze über die globale Verunsicherung, den Erfolg von Donald Trumps Angstpolitik und die speziellen Probleme der USA.
Interview von Sven Böll und Dieter Schnaas

Essay Der Westen bleibt im Osten chancenlos

Premium
AfD, Pegida, Rechtsextremismus − die Demokratie muss im Osten verteidigt werden. So scheint es. Dabei ist ihre Existenzkrise auch eine Krise der dominanten westlichen Sicht auf Demokratie.
Gastbeitrag von Astrid Lorenz

Tauchsieder Fünf Gründe für die Krise der Demokratie

Vor 100 Jahren rief Philipp Scheidemann die erste deutsche Republik aus. Ihr Ende ist bekannt. Heute fordern Rechtspopulisten die Demokratie heraus – auch weil die globale Wirtschaftselite versagt.
Kolumne von Dieter Schnaas

Spahn will höhere Beiträge für Kinderlose Schluss mit der Benachteiligung von Eltern!

Ausgerechnet Sozialminister Heil kritisiert den sinnvollen Vorstoß von Jens Spahn: Die faktische Alimentierung der Kinderlosen durch Eltern per Sozialversicherung ist mehr als nur ungerecht.
Kommentar von Ferdinand Knauß

Bertelsmann-Umfrage Für zwei Drittel der Europäer war die Welt früher besser

Wer die Vergangenheit positiver sieht als die Gegenwart, ist gegenüber EU und Einwanderung tendenziell kritischer eingestellt. Das sagt eine Bertelsmann-Umfrage.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns