WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Starbucks

Starbucks ist ein US-amerikanischer Einzelhandelskonzern, der vor allem Kaffee vertreibt. Das Unternehmen betreibt rund 27.000 Kaffeehäuser weltweit und beschäftigt etwa 277.000 Mitarbeiter.

Mehr anzeigen

Rohstoffe Bald fünf Euro? Wie Anleger am teuren Kaffee mitverdienen

Wetterbedingte Ernteausfälle treiben die Agrarpreise nach oben. Besonders der Kaffeepreis zieht an. Immerhin: Anleger können über Aktien mitverdienen. 
von Martin Gerth

Wall Street US-Indizes erreichen neue Rekordhochs – Under-Armour-Aktien mit Kurssprung von 18 Prozent

Im Fokus stehen auch die Aktien von Avis Budget. Die starke Nachfrage nach Mietwagen und höhere Mietpreise gaben der Aktien einen deutlichen Schub.

Wall Street Schwache Bilanzen unterbrechen Rekordjagd an den US-Börsen

Auch die Wall Street steht unter dem Einfluss der enttäuschenden Quartalszahlen von Apple und Amazon. Ein Unternehmen profitiert allerdings von der Schwäche Apples.

Wall Street Technologieindex Nasdaq legt zu – Airbus-Kooperation beschert Plug-Power-Aktie deutliches Plus

Ein schneller als erwarteter Inflationsanstieg half den Unternehmen, die mit diesem Preisdruck umgehen können. Eine Ausnahme bildete die Apple-Aktie.

Wall Street Inflationsfurcht drück Kauflaune an der Wall Street

Die US-Anleger zeigen sich angesichts steigender Inflation und Rohstoffkosten zurückhaltend. US-Öl ist so teuer wie seit sieben Jahren nicht mehr.

Wall Street Anleger halten sich vor wichtigen US-Zahlen zurück – Chinesische Aktien fallen weiter

Mit Apple, Microsoft und Alphabet legen drei der vier größten US-Unternehmen nach Marktwert Quartalszahlen vor. Das Erwartungsniveau ist hoch.

Ferienimmobilien Mein Achtel Ferienhaus

Häuser in den Bergen und an der Küste sind teuer – für einen einzelnen Käufer. Start-ups verkaufen deswegen Anteile an Ferienimmobilien an bis zu acht Personen zugleich. Das Modell erinnert ans umstrittene Timesharing.
von Tina Zeinlinger

Haferdrink-Hersteller Oatly-Aktie legt bei Börsendebüt um 30 Prozent zu

Oatly hat ein fulminantes Debüt an der US-Technologieböre gefeiert: Der erste Nasdaq-Kurs lag bei 22 Dollar – bei einem Ausgabepreis von 17 Dollar. Der Börsengang bringt so bis zu 1,65 Milliarden Dollar ein.

Haferdrink-Hersteller Börsengang von Oatly: Bewertung liegt bei zehn Milliarden Dollar

Die Aktien der Schweden wurden mit 17 Euro am oberen Rand der Zeichnungsspanne zugeteilt. Der Erlös aus dem IPO liegt bei bis zu 1,65 Milliarden Dollar.

Werner knallhart Dank Corona: Kann das Bargeld jetzt endgültig weg?

Ja, ich weiß, beim Lesen der Überschrift werden Einige Schnappatmung entwickeln. Aber betrachten wir es mal entspannt: Wo brauchen wir im Alltag wirklich noch Cash? Ist der Kipppunkt wegen Corona jetzt erreicht?
Kolumne von Marcus Werner
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 49 vom 03.12.2021

Affäre Wirecard: Dr. Ahnungslos

Die absurde Verteidigungsstrategie von Exchef Markus Braun.

Folgen Sie uns