WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Starbucks

Starbucks ist ein US-amerikanischer Einzelhandelskonzern, der vor allem Kaffee vertreibt. Das Unternehmen betreibt rund 27.000 Kaffeehäuser weltweit und beschäftigt etwa 277.000 Mitarbeiter.

Mehr anzeigen

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Rezessionsängste schwinden – US-Börsen legen zu

Konjunkturdaten aus China belflügeln den amerikanischen Aktienmarkt. Bei den Einzelwerten fällt das deutliche Minus der Starbucks-Aktien auf.

Kaffee-Geschäft Nestlé bringt viele neue Starbucks-Produkte in den Handel

Der Konzern hatte gut 6 Milliarden Euro gezahlt, um Starbucks-Produkte verkaufen zu dürfen. Nun weitet Nestlé die weltweite Präsenz der Marke aus.

Konkurrent der We Company Coworking-Unternehmen Knotel sammelt 400 Millionen Dollar ein

Vor dem Börsengang der We Company, hinter der das US-Unternehmen WeWork steckt, steigt Wettbewerber Knotel mit seiner jüngsten Runde zum Unicorn auf. Auch die Berliner Rocket Internet ist noch investiert.
von Matthias Hohensee

Portfoliomanager Einzmann „Dax-Konzerne hängen stärker am Börsentrend“

Die Finanzmärkte sind im Krisenmodus. Thomas Einzmann ist Spezialist für Sondersituationen. Er setzt auf mögliche Übernahmen und Spin-offs wie bei Thyssenkrupp – und lässt von Zulieferern lieber die Finger.
Interview von Martin Gerth

Tod eines CEO Warum ganz Indien um einen Geschäftsmann trauert

Der Chef der indischen Kaffeehauskette „Cafe Coffee Day“ war ein glühender Verfechter der europäischen Kaffeekultur. Sein Vorbild: Tchibo. In Indien ist sein überraschender Tod zu einem Politikum geworden.
Gastbeitrag von Avik Das

Dow Jones, Nasdaq, S&P 500 Positive Firmenbilanzen treiben US-Börsen an – Twitter legt knapp zehn Prozent zu

Gute Geschäftszahlen der Google-Mutter Alphabet und von Intel haben den US-Börsen zum Wochenausklang Gewinne beschert.

WeWork, Regus & Co. Warum Coworking so beliebt ist – und welche Gefahren es birgt

Coworking ist längst nicht mehr nur für Freelancer und Gründer attraktiv. Anbieter wie WeWork haben die Idee industrialisiert, mit Großkonzernen als Kunden. Kritiker fürchten die wachsende Marktmacht der großen Player.
von Michael Verfürden

Marketing So wollen Airlines die Generation Z überzeugen

Die unter 21-Jährigen sind die schwierigsten Kunden: Sie reisen mehr als andere Altersklassen und fordern zugleich höhere Umweltabgaben. Helfen will sich die Branche nach dem Motto Wohnmobil statt Taj Mahal.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Geschäftsrisiko junge Generation Die radikalen Kunden kommen

Premium
Die Jugend geht für eine neue Politik und eine andere Wirtschaft auf die Straße. Was junge Konsumenten wollen – und wie Unternehmen verhindern, dass ihnen das Gleiche passiert wie den Volksparteien.
von Peter Steinkirchner und Rüdiger Kiani-Kreß

Kaffeehauskette Interesse an US-Börsengang von Chinas Starbucks-Rivale Luckin offenbar groß

Der Starbucks-Rivale setzte den Ausgabepreis mit 17 Dollar je Papier am oberen Ende der Preisspanne fest und schlug laut Insidern mit 33 Millionen Aktien mehr los als geplant.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 39 vom 20.09.2019

Höchststrafe Meeting

Nirgends wird im deutschen Büroalltag mehr Zeit verschwendet als in unproduktiven Konferenzen. Dabei lässt sich mit den richtigen Methoden viel Zeit sparen – und Leerlauf verhindern.

Folgen Sie uns