WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Elmar Degenhart

Seit dem 12. August 2009 ist Elmar Degenhart Vorstandsvorsitzender des deutschen Automobilzulieferers Continental.

Mehr anzeigen

Alt, männlich, Branchenkenner Coronakrise bedroht die Diversität in Deutschlands Chefetagen

Exklusiv
Eine neue Studie hat die Lebensläufe von rund 1000 CEOs während der Pandemie untersucht – und zeigt, warum sie sich in der aktuellen Krise keine Sorgen machen müssen. Die Konzerne aber womöglich schon.
von Kristin Rau

Autoindustrie Continental sucht nach dem Königsweg

Premium
Die Autoindustrie setzt auf Produkte für den Elektroantrieb. Nur Continental nicht. Der Zulieferer will mit IT und automatisiertem Fahren Geld verdienen – falls der potenziell neue Chef die Strategie verkaufen kann.
von Annina Reimann und Martin Seiwert

Continentalchef Degenhart schreibt Mitarbeitern „Fundamente für profitables Wachstum“ gelegt

Exklusiv
Mit einem Brief hat sich der scheidende Continentalchef Elmar Degenhart an die Mitarbeiter des Unternehmens gewandt. Ihm sei es wichtig, seinen Abschied selbstbestimmt zu regeln. Er tritt Ende November zurück.
von Annina Reimann

Nach 11 Jahren Continental-Chef Elmar Degenhart tritt zurück

In den vergangenen Wochen gab es Spekulationen über einen möglichen Wechsel an die Spitze von Continental. Nun teilte das Dax-Unternehmen mit, dass Vorstandschef Degenhart vorzeitig geht.

Autozulieferer Continental konkretisiert Pläne zu Teilverkäufen

Konzernchef Degenhart äußert sich zu den Verkaufsabsichten. Die Antriebs- und die Industriesparte könnten betroffen sein. Erste Gespräche wurden bereits geführt.

Konkurrenzdruck und Corona Continentals Werksschließungen sind besiegelt

Tausende Mitarbeiter zeigten ihren Unmut mit Protesten. Doch es half nichts. Der Continental-Aufsichtsrat hat Werksschließungen und rigorosen Stellenabbau beschlossen. Gewerkschaften werfen Conti „Kahlschlag“ vor.

30.000 Jobs wackeln Continental verschärft Sparprogramm

Die Krise der Autoindustrie kostet beim Zulieferer Continental bis zu 30.000 Arbeitsplätze. Das sind 10.000 Stellen mehr als der Dax-Konzern aus Hannover vor einem Jahr angekündigt hatte.

Sparkurs Umsatz der Autozulieferer könnte in diesem Jahr um ein Viertel absacken

Bei vielen Autoherstellern schlug der Corona-Einbruch im ersten Halbjahr heftig ins Kontor. Von ihnen abhängige Zulieferer sind aber mindestens ebenso sehr gefährdet.

Studie belegt Continental war in NS-Zeit „Stützpfeiler der Kriegswirtschaft“

Der Vorläufer des heutigen Dax-Konzerns Continental hat in der NS-Wirtschaft eine bedeutende Rolle gespielt und Zwangsarbeiter ausgebeutet. Das geht aus einer Auftragsstudie des Historikers Paul Erker hervor.

Kostensenkungen im Visier Continental wegen Corona in roten Zahlen

Bei Conti macht sich der coronabedingte Produktionsstopp in allen Sparten deutlich bemerkbar. Das Minus im zweiten Quartal fällt hoch aus. Doch es gibt Zeichen, die dem Unternehmen Mut machen.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 49 vom 27.11.2020

Wohnen Sie in der richtigen Stadt?

71 Metropolen in Deutschlands größtem Test: Über 100 Indikatoren zeigen, wo es sich am besten leben, arbeiten und investieren lässt - mit überraschenden Aufsteigern.

Folgen Sie uns