WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Jan Marsalek

Jan Marsalek ist ein österreichischer Manager und ehemaliges Vorstandsmitglied der Wirecard AG. Er ist seit Juni 2020 auf der Flucht vor den deutschen Strafverfolgungsbehörden und wird mit Internationalem Haftbefehl gesucht. Lesen Sie hier alle aktuellen News und die neusten Nachrichten von heute zum ehemaligen Wirecard-Manager Jan Marsalek.

Mehr anzeigen

Free-TV-Premiere für Wirecard-Doku Wirecard-Whistleblower: „Ich habe einfach nie aufgegeben“

Bei Arte lief erstmals die große Dokumentation über den Wirecard-Skandal im Free-TV. Sie erzählt die Geschichte derer, die früh die Erfolgsgeschichte anzweifelten. So wie der Whistleblower Pav Gill.
von Volker ter Haseborg

Der Ursprung meiner Karriere: Fabio De Masi „Ich musste mich immer durchbeißen und habe trotzdem versucht, fair zu bleiben“

Warum sich der Politiker Fabio di Masi ein Filmstudium verkniff – und später Aktenordner inszenierte. Der Bundestagsabgeordnete für Die Linke über den Ursprung seiner Karriere.
von Dominik Reintjes

„Jan Marsalek hat mich betrogen“ Ex-Kumpel rechnet mit Marsalek ab

Rami El Obeidi soll mit seinem Kumpel Marsalek Geld von Wirecard abgezweigt und gewaschen haben. Jetzt meldet er sich zu Wort, stellt sich als Opfer dar und bestreitet die Vorwürfe.
von Volker ter Haseborg

Wirecard-Skandal Ein Freund, kein guter Freund...

Nach dubiosen Mittelabflüssen bei Wirecard ermitteln Fahnder wegen Geldwäsche gegen Libyens Exgeheimdienstchef Rami El Obeidi. Dessen Deal mit Jan Marsalek folgt einem Muster, das sich auch in anderen Fällen zeigt.
von Melanie Bergermann und Volker ter Haseborg

Verkauf asiatischer Tochtergesellschaften Insolvenzverwalter von Skandalfirma Wirecard erhöht Erlöse auf 600 Millionen Euro

Die Zerschlagung des ehemaligen Dax-Konzerns geht voran. Wirecard-Insolvenzverwalter Jaffé steigert die Erlöse mit zwei Firmenverkäufen auf 600 Millionen Euro - gerade einmal fünf Prozent der gesamten Forderungen.

Essay Wirecards Townhall-Meetings sind das Bild unserer Zeit

Der Fall Wirecard lehrt: Hochstapler sind erfolgreich, solange ihre „Storys“ überzeugen. Zweifelhafte Prognosen treiben die Kurse. Sie führen einen scheinbar faktenbasierten Diskurs ins Universum der Spekulation.
von Nicola Gess und Günter Schmidt

Wirecard im Bundestag „Wie in einer Bananenrepublik“

Bei der Abschlussdebatte zum Wirecard-Ausschuss ging es um Behörden-Versagen, ahnungslose Wirtschaftsprüfer und ein bayerisches Amigo-Netzwerk. Finanzminister Scholz blätterte betont gelassen in seinen Akten.
von Volker ter Haseborg

Wirecard-Ausschuss am 26. März 2021 Brauns Assistentin stiehlt Ex-Bafin-Präsident Hufeld und seiner Vize Roegele die Show

Auch die Chefs der deutschen Finanzaufsicht verweisen darauf, dass ihre Beamte die Hinweise der Münchner Ermittler mehr als ernst genommen hätten. Höhepunkt allerdings: der Auftritt der Ex-Assistentin von Markus Braun.
von Volker ter Haseborg

Wirecard-Ausschuss am 28. Januar 2021 Der Finanzvorstand, der seine Zahlen nicht kennt

Alexander von Knoop war mehr als 15 Jahre bei Wirecard. Vom heiklen Drittpartner-Geschäft sei er aber ausgeschlossen worden. Der Milliarden-Schwindel blieb auch deshalb unentdeckt, weil sich keiner zuständig fühlten.
von Volker ter Haseborg

Wirecard-Ausschuss am 15. April 2021 Warum Ex-Geheimdienstler Wirecard auf dem Schirm hatten

Gleich zwei ehemalige Geheimdienstkoordinatoren der Bundesregierung hatten mit Wirecard Kontakt. Der eine war Lobbyist. Der andere will schon 2018 einem Agenten-Thriller auf die Spur gekommen sein.
von Volker ter Haseborg
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 48 vom 26.11.2021

Wer gewinnt den Corona-Poker?

Pharmakonzerne, Biotech-Start-ups und Hightechfirmen setzen mit riesigem Einsatz auf das Geschäft mit der Pandemie. Deutschland spielt vorne mit, hat aber einen Nachteil.

Folgen Sie uns