WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Weltmarktführer-Logo

Siemens-Chef Joe Kaeser „Wenn Herr Herrenknecht auf seine Rente verzichtet, mache ich das auch“

Sollten hochbezahlte Manager auf ihre Rente verzichten? Unternehmer Herrenknecht tut das laut eigener Aussage. Siemens-CEO Kaeser erklärte auf einer WirtschaftsWoche-Veranstaltung, dass auch er sich das vorstellen könne.
von Dominik Reintjes und Stefan Reccius

Aufholbedarf Wer Weltmarktführer bleiben will, braucht Künstliche Intelligenz

Viele deutsche Unternehmer fremdeln noch mit Digitalisierung und künstlicher Intelligenz. Wenn sie sich aber nicht schleunigst modernisieren, werden sie nicht bleiben, was sie sind: weltweit führend.
Gastbeitrag von Harald Christ

Die Wünsche der Weltmarktführer „Die Politik sollte sich so wenig wie möglich einmischen“

Deutschland, Heimat der Weltmarktführer und Hidden Champions. Was muss geschehen, damit deutsche Unternehmer ihre Stärke noch besser ausspielen können? Wir haben bei Spitzenmanagern nachgefragt.

Gipfeltreffen der Weltmarktführer 2019 Die Zukunft von „Made in Germany“

Das Gipfeltreffen der Weltmarktführer der WirtschaftsWoche in Schwäbisch Hall geht weiter - unter anderem mit Siemens-Chef Joe Kaeser und Sebastian Betz von About You.

Mittelstand „Auf dem Weltmarkt wird entschieden, wie gut es uns in Deutschland geht“

Was braucht es, um deutsche Unternehmen für den weltweiten Wettbewerb zu stärken? Auf dem Gipfeltreffen der Weltmarktführer steht Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier Rede und Antwort.

Gipfeltreffen der Weltmarktführer 2019 Wirtschaftslenker von heute und Weltmarktführer von morgen

Das Gipfeltreffen der Weltmarktführer der WirtschaftsWoche lockt alljährlich Unternehmen, Berater und politische Entscheider nach Schwäbisch Hall. Erste Impressionen des Events.
Sonderausgabe Weltmarktführer

Nr. 48 vom 19.11.2018

Deutschlands Weltmarktführer 2018

Diese 450 Unternehmen haben es geschafft, in ihrer Branche die Nummer eins zu werden. Wie die ganze Volkswirtschaft von ihnen profitiert.

Folgen Sie uns
WiWo Newsletter

Mittelstand Diese 62 deutschen Firmen haben das Zeug zum Weltmarktführer

Premium
Das Rezept für Unternehmenserfolg? Sei ein König in der Nische! Diese Strategie verfolgen die deutschen Weltmarktführer. Aber wie erobert man einen Markt und verteidigt die Spitze? Die Geheimnisse der Hidden Champions.
von Lin Freitag und Kristin Schmidt

Brexit-Sorgen „Wir müssen auf alle Eventualitäten vorbereitet sein“

Auf dem Gipfeltreffen der Weltmarktführer erklärten Unternehmen wie Sennheiser, Otto und Trumpf , wie sie sich auf den Brexit vorbereiten – oder auch nicht.

Mittelstand „Nur mit einem klaren Fokus wird man Weltklasse“

Er hat den Begriff „Hidden Champion“ erfunden: Mittelstands-Experte Hermann Simon erklärt, warum so viele Weltmarktführer erfolgreich in der Nische sind – aber auch, welche Gefahren sie dort erwarten.
Interview von Lin Freitag

Gipfeltreffen der Weltmarktführer Wo Optimismus auf wachsende Herausforderungen trifft

Auch in 20 Jahren soll Deutschland noch das Land mit den meisten Weltmarktführern sein. Wie das gelingen kann, diskutieren Politiker, Unternehmer und Wissenschaftler in dieser Woche in Schwäbisch Hall.

Gipfeltreffen der Weltmarktführer 2019 Die Bilder des CEO-Abends

Hochkarätige Gäste, spannende Themen: Das ist das Gipfeltreffen der Weltmarktführer. Ein Kamingespräch mit Trumpf-Geschäftsführerin Nicola Leibinger-Kammüller bildete den Höhepunkt der Vorabendveranstaltung.

Abbruchunternehmer Hagedorn Viel Kohle mit dem Kohleausstieg

Premium
Der Mittelständler Hagedorn will vom Kohleausstieg profitieren. Er hat ein stillgelegtes Kraftwerk abgerissen, um Platz für einen neuen Gewerbepark und Logistiker zu schaffen. Ein Geschäft mit Zukunft.
von Angela Hennersdorf

Chinesen kaufen deutsche Mittelständler Manager müssen tun, was „Made in Germany“ groß gemacht hat!

Der deutsche Mittelstand unterwirft sich China, weil seine Führungskräfte mutlos und behäbig geworden sind. Ein Plädoyer für mehr Ambitionen, Leidenschaft und Innovationdrang.
Gastbeitrag von Winfried Neun

Peter Schöffel „Ich kann mir vorstellen, massiv in China zu investieren“

Der Familienunternehmer Peter Schöffel über den Kampf der Outdoor-Marke gegen Markenräuber, die Pläne für den Start in China und seinen Standardbrief für Kaufanfragen.
Interview von Peter Steinkirchner