WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Rohstoffe

Rohstoffpreise schwanken stark, abhängig von Knappheit, Produktionskosten und Nachfrage. Was die Rohstoffmärkte bewegt, womit Anleger rechnen sollten.

Mehr anzeigen

Essener Energiekonzern Steag Ruhrgebietsstädte wollen raus aus der Kohle

Um fast zwanzig Prozent ist das Ergebnis der Steag gesunken. Beteiligte Kommunen wollen ihre Anteile am Konzern am liebsten verkaufen, aber müssen zuerst Millionen nachschießen. Nur woher soll das Geld kommen?
von Angela Hennersdorf

„Größter Goldbergwerksbetrieb der Welt“ Barrick Gold und Newmont Mining starten Joint Venture

Nachdem der US-Bergbaukonzern Newmont Mining ein Übernahmeangebot des Konkurrenten Barrick Gold abgelehnt hatte, starten beide nun ein Joint Venture für das Abbaugebiet in Nevada.

Schwache Jahreszahlen Uniper erwartet 2019 weiteren Ergebnisrückgang

Der Energiekonzern Uniper lag 2018 mit dem Jahresergebnis wie erwartet am unteren Ende der ausgegebenen Spanne. 2019 soll es noch weniger werden.

Finnischer Staatskonzern Fortum hat sich die Finger an Uniper verbrannt

Premium
Der finnische Staatskonzern Fortum hat sich mit dem Einstieg beim Kohle- und Gaskonzern Uniper verkalkuliert. Jetzt soll ihm ausgerechnet Ex-FDP-Chef Philipp Rösler helfen.
von Angela Hennersdorf

Lukrative Übernahmeziele Kleinere Goldminenaktien bieten jetzt gute Chancen

Premium
Großen Goldförderern gehen die Reserven aus. Sie suchen ihr Heil in Fusionen und Übernahmen. Profitieren werden davon wachstumsstarke kleinere Goldfirmen. Auf welche Aktien Anleger setzen können.
von Frank Doll

Großbritannien Mit Kohle gegen Kohle

Premium
Großbritannien organisiert leise den Kohleausstieg und avanciert zum Vorreiter bei erneuerbaren Energien – dank einer CO2-Steuer.
von Sascha Zastiral

Goldminen-Aktien Barrick Gold will Newmont Mining übernehmen

Die Fusionswelle rollt: Der weltgrößte Goldförderer Barrick Gold will für 17,8 Milliarden Dollar die Nummer zwei Newmont Mining übernehmen und einen Goldminen-Giganten schaffen. Was dahintersteckt.
von Frank Doll

Keine E-Autos ohne So gefährlich ist die Lithium-Abhängigkeit fürs E-Auto

Premium
Bald sollen jedes Jahr Millionen von Elektroautos vom Band rollen. Deren Batterien brauchen viel Lithium. Doch den Rohstoff abzubauen ist aufwendig, schädigt die Umwelt – und könnte die Pläne der Autobauer gefährden.
von Stefan Hajek

Nach Dammbruch in Brasilien Sicherheitsbedenken wegen anderer Minen

Die brasilianischen Behörden haben mehrere Gemeinden um Bergwerke evakuiert, weil einem Staudamm das Stabilitätszertifikat verweigert wurde. Ein Dammbruch hatte vor zwei Wochen mindestens 150 Todesopfer gefordert.

Kohle Der Kohleausstieg droht zum Milliardengrab zu werden

Am Donnerstagabend trifft sich Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten – und dabei steht viel auf dem Spiel: eine bezahlbare Energiewende und eine Zukunft für die Kohleregionen.
Gastbeitrag von Martin Neumann (FDP)
Seite 1 von 2
Seite 1 von 2
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 18.04.2019

Wie viel Bürokratie braucht Deutschland?

Grundsteuer, Sozialstaat, Regulierung: Zu viel Verwaltung lähmt Bürger und Wirtschaft. Wie es besser ginge.

Folgen Sie uns