WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Maersk

Die weltgrößte Containerschiff-Reederei A.P. Moeller-Maersk transportiert jährlich rund 12 Millionen Container. Der Hauptsitz befindet sich in der dänischen Hauptstadt Kopenhagen.

Mehr anzeigen

Konjunktur Trotz Lieferengpässen: Die britische Wirtschaft erreicht fast Vorkrisenniveau

Die Wirtschaft in Großbritannien ist nach Ende der meisten Corona-Beschränkungen wieder gewachsen. Die Bank of England könnte als erste große Zentralbank seit Beginn der Pandemie den Leitzins anheben.

Protokoll der Familienfehde Wie es zur Zerschlagung der Oetker-Gruppe kommen konnte

Alles schien bestens geregelt. Vor ein paar Jahren. Nun endet mit der Aufteilung der Oetker-Gruppe der Kampf um die Macht. Eine Rekonstruktion der jahrelangen Streitigkeiten im verschwiegenen Industriellenclan.
von Mario Brück und Henryk Hielscher

Cosco Die Seidenspinner Chinas greifen nach Europas Häfen

Die Reederei Cosco ist Pekings imperiale Vorhut und mehrt nun auch ihren Einfluss in Deutschland. Denn selbst die Hamburger geben den Widerstand gegen den Staatskonzern auf – aus Angst vor dem Abstieg.
von Jacqueline Goebel und Jörn Petring

Klimasünder Handelsschiffe Kommt eine CO2-Steuer für die Schifffahrt?

Die Schifffahrt würde gerne grüner werden. Bisher ist unklar, wie das gelingen kann. In diesem Kontext schlägt die internationale Schifffahrtskammer jetzt eine CO2-Steuer für die eigene Branche vor. Was dahinter steckt.
von Lukas Homrich

Wirtschaft von oben #122 – Werften Wo die neuen Containerschiffe gebaut werden

Die Kapazitäten sind knapp, das Geld ausnahmsweise nicht, also bestellen die Reeder neue Containerschiffe. Die Werften in Asien freuen sich über die Aufträge. Bald könnte es dadurch jedoch zu viele Schiffe geben.
von Jacqueline Goebel

Reederei Maersk-Chef: Wir müssen neue Schiffe mit fossilen Antrieben verbieten

Der Schiffdiesel, der auf hoher See verbrannt wird, ist besonders klimaschädlich. Nun plädiert ausgerechnet der Chef der weltgrößten Containerreederei für ein Verbot.

Oetker Nicht übernommen, aber zerlegt und zerstückelt

Allen Übernahmebestrebungen von außen erteilte der Oetker-Konzern stets ein Absage. Doch vor den internen Kräften war der Gemischtwarenladen mit einst mehr als 12 Milliarden Euro Umsatz zuletzt nicht mehr gefeit.
von Mario Brück

Synthetische Treibstoffe Porsches neue Quelle für grünen Sprit

Der Sportwagenbauer baut gemeinsam mit Siemens Energy die erste Produktionsanlage der Welt auf, die aus Grünstrom CO2-neutrales Benzin macht. Davon dürften auch andere Branchen profitieren.
von Thomas Stölzel

Cyberattacke Hacker fordern 70 Millionen Dollar Lösegeld für Generalschlüssel

Nach dem Hackerangriff auf eine IT-Firma in den USA mit Auswirkungen bis nach Europa rätseln Experten über die Ursache. Die mutmaßlich hinter dem Angriff steckende Gruppe fordert nun ein Lösegeld von 70 Millionen Dollar.

Chaos in der Containerschifffahrt Stau auf Rhein und Elbe – jetzt lahmen auch die Nordsee-Häfen

Der Hafenstau erreicht die Nordsee: Die weltgrößten Reedereien lassen Hamburg aus, Hapag-Lloyd überspringt Rotterdam. Selbst auf Rhein und Elbe stauen sich schon Schiffe. Und bisher ist kein Ende des Chaos in Sicht.
von Jacqueline Goebel
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 42 vom 15.10.2021

Die China-Falle

Dax-Konzerne sind vom chinesischen Markt abhängig wie nie. Jetzt zwingt Peking sie zu immer mehr Wertschöpfung im Inland – und reguliert die Wirtschaft mit ungekannter Härte. Dahinter steht ein Plan.

Folgen Sie uns