WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Malu Dreyer

Malu Dreyer ist stellvertretende Vorsitzende der SPD. Die deutsche Politikerin ist außerdem Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz.

Mehr anzeigen

Autobauer Drohende Opel-Zerschlagung: Länderchefs appellieren an Stellantis-Chef Tavares

Der Autokonzern plant, die Werke Rüsselsheim und Eisenach aus der deutschen Einheit herauszulösen. Das ruft nun die Ministerpräsidenten auf den Plan.

Wirtschaftsbilanz So gut funktioniert die Ampel-Koalition*

*Okay, nur in Rheinland-Pfalz, wo es ein solches Bündnis schon gibt. Aber taugt die Arbeit von Rot-Gelb-Grün in Mainz als Empfehlungsschreiben für den Bund?
von Max Haerder und Daniel Goffart

SPD „Diese drei sollen die nächste Regierung führen“ – Scholz sieht „Ampel“ als Fortschrittserzählung

Olaf Scholz sieht den Regierungsauftrag bei der SPD. Ein Bündnis soll es möglichst schnell geben. Für Verhandlungen mit FPD und Grünen steht offenbar bereits ein sechsköpfiges Team bereit.

SPD-Kanzlerkandidat Wer ist Olaf Scholz?

Liberaler Kaufmanns-Bürgermeister oder doch linker Steuermann? Annäherung an einen Mann, der nicht so leicht auszurechnen ist. Und dessen Geduld sich doch noch auszahlen könnte.
von Max Haerder

Flutkatastrophe Bundesrat stimmt 30-Milliarden-Euro-Hilfsfonds für Flutopfer zu

Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen erhalten den größten Anteil. Bund und Länder teilen sich die Kosten.

Flutkatastrophe Merkel besucht erneut das flutgeschädigte Ahrtal

Die Bundeskanzlerin besucht eineinhalb Monate nach der Flutkatastrophe erneut die betroffenen Menschen in Rheinland-Pfalz. Sie sichert ihnen weiterhin Hilfe zu.

Corona-Beschlüsse Impfpflicht durch die Hintertür

Weder Bund noch Länder wollen die Bürger vor der Wahl zur Impfung zwingen – aber der finanzielle Druck wächst. Zu Recht, denn die Minderheit der Impfgegner gefährdet das Allgemeinwohl.
Kommentar von Daniel Goffart

Flutkatastrophe Laschet will unbegrenzte Hilfen für Hochwasser-Geschädigte

Von der Ministerpräsidentenkonferenz am Dienstag müsse ein Signal für einen umfassenden Wiederaufbau ausgehen, fordert Laschet. Er gehe dabei von Schäden in zweistelliger Milliardenhöhe aus.

Nach der Flutkatastrophe Verbandsgemeinde Altenahr fordert Sonderbeauftragten – Bund und Länder wollen auf Kommunen zugehen

„All die bisherigen Hilfen“ reichten nicht aus, kritisiert die Verbandsgemeinde. Die Forderung nach einem Sonderbeauftragten lehnt Scholz ab, sichert aber weitere Hilfe zu.

Flutkatastrophe Merkel und Laschet sagen Hochwasser-Soforthilfe zu

Die Menschen in den Hochwasserregionen bekommen eine unbürokratische Soforthilfe. Das haben Merkel und Laschet am Dienstag versprochen.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 22.10.2021

Die Wahrheit über die Versorgungskrise

Gestörte Lieferketten führen in der deutschen Industrie zu einer neuen Mangelwirtschaft – und eine Entspannung ist weiter weg als viele denken.

Folgen Sie uns