Themenschwerpunkt

Nancy Faeser

Nancy Faeser ist eine deutsche Politikerin, sowie Juristin und wurde am 13. Juli 1970 in Bad Soden geboren. 

Am 6. Dezember 2021 stellte Olaf Scholz Nancy Faeser als neue Innenministerin der Bundesrepublik Deutschland vor. Am 8. Dezember wurde sie vereidigt.

Lesen Sie hier aktuelle News und die neuesten Nachrichten von heute zur neuen Innenministerin Nancy Faeser.

Mehr anzeigen

Einbürgerung in Deutschland Diese Bedingungen muss man erfüllen, um den deutschen Pass zu erhalten

In Zeiten steigender Zuwanderung hat die Ampel-Koalition eine Reform des Staatsbürgerschaftsrechts beschlossen. Sie gilt als umstritten. Doch was verändert sich wirklich und unter wie kann man eingebürgert werden?
von Thomas Regniet

Cannabis-Legalisierung Lieber kein Cannabis-Gesetz als eines, das keiner umsetzen kann

Alle Innenminister der Länder warnen die Bundesregierung: Ihre Regeln für Haschisch und Marihuana sind nicht kontrollierbar und noch dazu unklar. So wird die Liberalisierung schief gehen. Ein Kommentar. 
Kommentar von Cordula Tutt

Arbeitszeit-Debatte „Die Viertagewoche reduziert unseren Wohlstand“

Die Gewerkschaften wollen den Fachkräftemangel ausgerechnet mit sinkenden Arbeitszeiten bekämpfen. Ist das eine gute Idee oder ökonomisches Harakiri?
von Bert Losse

Verbraucher Das bedeuten die neuen Regeln für die Schufa-Einschätzung

Ob Mietverträge oder Kredite: Bonitätseinschätzungen von Wirtschaftsauskunfteien haben weitreichende Folgen für Verbraucher. Wie solche Einschätzungen genau entstehen, soll nun stärker reglementiert werden.

Innenministerin Nancy Faeser will Finanzströme in rechtsextremen Netzwerken aufdecken

Im Kampf gegen Rechtsextremismus will Nancy Faeser die Finanzströme in rechtsextremen Netzwerken stärker ausleuchten. Nicht nur Parteien und Vereinte seien damit gemeint – auch Privatpersonen und Unternehmen.

Staatsfinanzierung Kein Geld für die NPD – was bedeutet das Urteil für die AfD?

Das Bundesverfassungsgericht streicht der rechtsextremen Nachfolge-Partei der NPD die staatliche Parteienfinanzierung. Wieso dieser Schritt kein Vorbild für den Umgang mit der AfD ist.
von Angelika Melcher

Migration Bundestag billigt Maßnahmen für vereinfachte Abschiebungen

Bislang scheitern Abschiebungen oft daran, dass die Betroffenen untertauchen. Dies soll durch einige Regelverschärfungen erschwert werden. Doch das Gesetz ist selbst in der Koalition umstritten.

Bahnstreik „Wir brauchen eine Arbeitszeitverkürzung auch für die Bundesbeamten“

Der Chef des Beamtenbundes, Ulrich Silberbach, solidarisiert sich mit den streikenden Lokführern, hält eine Schlichtung im Bahnkonflikt für denkbar – und fordert kürzere Arbeitszeiten auch für Bundesbeamte.
Interview von Bert Losse

Auswirkungen der Haushaltskrise Bauernproteste starten Montag – trotz Entgegenkommen der Regierung

Die Bundesregierung ist den Landwirten bei ihren Kürzungsplänen am Donnerstag entgegengekommen – doch das reicht ihnen nicht. Ab Montag wird daher vielerorts protestiert. Was dabei geplant ist.

Hochwasser Jetzt rächt sich die „Katastrophendemenz“ der Politik

Wenn die Fluten steigen, fordert die Politik Investitionen in den Bevölkerungsschutz – und wendet sich dann wieder ab. Dabei erfordern Starkregen und Dürren dringend den Ausbau des Bevölkerungsschutzes. Ein Kommentar.
Kommentar von Thomas Kuhn
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 09 vom 23.02.2024

Was bleibt?

BASF kämpft um seinen deutschen Standort – und die grüne Transformation. Wie der Chemiekonzern zum Symbol für das Schicksal der Industrie wurde.

Folgen Sie uns