WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Leoni

Leoni bietet Produkte und Dienstleistungen für das Energie- und Datenmanagement in der Automobilbranche an. Das global tätige Unternehmen mit Sitz in Nürnberg beschäftigt rund 80.000 Mitarbeiter.

Mehr anzeigen

WiWo-Empfehlungen 2018 Kursgewinne bis zu 338 Prozent – und neue Chancen für 2019

Premium
Handelskrieg, Konjunkturschwäche und Gewinnwarnungen vermiesten den Anlegern 2018 die Stimmung. Hier erfahren Sie, wie unsere Aktien- und Zertifikate-Empfehlungen abgeschnitten haben – und die ersten Favoriten für 2019.
von Anton Riedl und Frank Doll

Deutsche Autohersteller Chinas Automarkt wird zur Sackgasse

Premium
Chinas Automarkt, für deutsche Hersteller der wichtigste der Welt, wächst nur noch bei Premium- und E-Autos. Vor allem Massenhersteller Volkswagen hat Probleme. Warum die goldenen Zeiten wohl für immer vorbei sind.
von Matthias Kamp und Jörn Petring

Landesporträt „Ohne den IWF wäre die Ukraine längst bankrott“

Krieg im Osten, Korruption und eine vermurkste Revolution: Die Ukraine ist ein verlorenes Land zwischen EU und Russland. Ein Blick auf die wirtschaftliche Lage.
von Angelika Ivanov

Autozulieferer Leoni kassiert Jahresziele und verbucht Gewinnrückgang

Der Autozulieferer muss seine Jahresziele nach unten korrigieren. Analysten und Händler kritisieren schon länger die schwindende Profitabilität.

Strengere Abgastestverfahren Leoni muss wegen WLTP Prognose für 2018 senken

Autozulieferer Leoni hat mit seiner Nachricht, wegen der strengeren WLTP-Tests seine Prognose senken zu müssen, für einen Kursrutsch an der Börse gesorgt. Die Aktie fiel auf ein Zweieinhalb-Jahres-Tief.

Kriminalität Mittelständler fallen noch immer auf den Cheftrick rein

Premium
Kriminelle geben sich als Vorgesetzte aus und weisen Überweisungen an. Der Fall eines Mittelständlers zeigt, wie schnell alles falsch laufen kann, selbst wenn man alles richtig gemacht hat.
von Andreas Macho

Pensionsverpflichtungen Längeres Leben der Mitarbeiter drückt die Rendite

Premium
Unternehmen stellen Milliarden für die Altersvorsorge ihrer Mitarbeiter zurück. Weil die immer länger leben, wird das Vermögen von Aktionären zunehmend belastet, besonders bei Dax-Firmen.
von Christof Schürmann

Unter 12.000 Punkte Dax fällt auf Fünf-Monats-Tief

Der Dax ist am Donnerstag kurzzeitig unter die Marke von 12.000 Punkten gerutscht. Auch der baldige Dax-Absteiger Commerzbank musste Federn lassen.

Aktienindizes So sehen MDax, SDax und TecDax künftig aus

Die Deutsche Börse hat nicht nur den Dax umsortiert. Weitreichendere Änderungen gibt es in den Nebenwerte-Indizes. Alle Werte auf einen Blick.

Nach Großbrand Autozulieferer SAM stellt Insolvenzantrag

Der Autozulieferer SAM kann seine Umsatzeinbrüche nicht mehr ausgleichen. Das liegt unter anderem an einem Großbrand im Hauptwerk der Firma.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 52 vom 14.12.2018

Notvorrat an Gold

Brexit-Chaos, Konjunkturangst und Handelskonflikte erschüttern die Finanzmärkte. Warum Anleger jetzt das Krisenmetall brauchen.

Folgen Sie uns