WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Michael O'Leary

Michael O'Leary ist der CEO der irischen Billigfluggesellschaft Ryanair. Unter seiner Führung entwickelte sich die Airline zu Europas größtem Billigflieger.

Mehr anzeigen

Billigflieger Ryanair macht erstmals seit Jahrzehnten im Sommer Verlust

Für den Billigflieger Ryanair bleibt das Geschäft in der Coronakrise schwierig. Erstmals seit Jahrzehnten schreiben die Iren im Sommer rote Zahlen.

Mehr Entlassungen geplant Ryanair dünnt Flugplan im Winter weiter aus

Die Billigairline Ryanair kürzt aufgrund der Corona-Pandemie den Winterflugplan um ein Drittel ein. Dazu kündigte Chef Michael O'Leary weitere Entlassungen beim Kabinenpersonal an.

Analyse in Grafiken Wizz Air: Der überlegene Angreifer

Wizz Air ist die größte Linie in Osteuropa und drängt trotz der Coronakrise in den Westen. Diese fünf Grafiken zeigen, warum der ungarische Ultrabilligflieger als Angstgegner der europäischen Fluglinien gilt.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Hauptversammlung Ryanair-Chef O’Leary erhält Bonus trotz Krise

Der Billigflieger leidet unter der Coronakrise und entlässt wie in Düsseldorf Hunderte Mitarbeiter. Michael O’Leary erhält dennoch ein Salär von 3,5 Millionen Euro.

Fliegender Erpresser Ryanair: Bei Anruf Geld weg

Premium
Anders als der Lufthansa spielt die Coronakrise Ryanair trotz geringer Verluste in die Hände. Die Airline baut wieder mächtig Druck auf Flughäfen, Personal und Konkurrenz auf. Nur ein Wettbewerber gefährdet den Erfolg.
von Rüdiger Kiani-Kreß

Billigflieger Ryanair und Piloten einigen sich auf Lohnkürzungen

Der Billigflieger und seine deutschen Piloten haben sich auf Lohnkürzungen verständigt. Von der Schließung bedrohte Standorte können wieder hoffen.

Billigflieger Ryanair überdenkt Schließungen in Deutschland – Beschäftigte lenken ein

Die Ryanair-Standorte in Frankfurt-Hahn, Düsseldorf und Berlin-Tegel könnten doch erhalten werden. Es gab Bewegung im Streit um Gehaltskürzungen.

Corona-Pandemie Großbritanniens Quarantäne-Erlass bringt Airlines in Rage

Die Luftfahrtbranche kritisiert den Quarantäne-Erlass der britischen Regierung für Spanien-Rückkehrer. Für den Tourismus ist das ein herber Schlag.

Rote Zahlen beim Billigflieger Ryanair verbucht schlechtestes Quartal in 35 Jahren

Viele Schwergewichte der Luftfahrtbranche sind bereits ins Trudeln geraten, haben vielfach sogar Staatshilfen in Anspruch genommen, wie etwa die Lufthansa. Nun sieht auch Ryanair rot: ein Verlust von 185 Millionen Euro.

Billigflieger Ryanair rutscht in die roten Zahlen

Der irische Billigflieger macht in der Coronakrise Verluste. Doch Ryanair kommt im abgelaufenen Quartal glimpflicher davon als die Konkurrenz.
Seite 1 von 10
Seite 1 von 10
WirtschaftsWoche

Nr. 49 vom 27.11.2020

Wohnen Sie in der richtigen Stadt?

71 Metropolen in Deutschlands größtem Test: Über 100 Indikatoren zeigen, wo es sich am besten leben, arbeiten und investieren lässt - mit überraschenden Aufsteigern.

Folgen Sie uns