WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Ferrero

Der italienische Süßwarenhersteller Ferrero vertreibt seine Produkte in über 170 Ländern. Zu den berühmtesten Produkten gehören Nutella, Giotto, Milch-Schnitte, Kinder Schokolade und Rocher.

Mehr anzeigen

Zukunft der Lichtspielhäuser Wie kleine Kinobetreiber Netflix und den großen Ketten trotzen

Premium
Netflix, Amazon und große Ketten wie UCI setzen kleine Kinobetreiber unter Druck. Innovative Mittelständler sammeln Zuschauerdaten und werben intelligenter – und setzen auf Edelkinos mit Antipasti statt Fastfood.
von Peter Steinkirchner

Senat der Wirtschaft zur Europawahl Europa fit machen für die Zukunft

Die Europawahl rückt immer näher. Aber wie muss die EU für die Zukunft aufgestellt sein? 20 Ideen für ein besseres Europa.
Gastbeitrag von C. Brüßel, B. Ferrero Waldner, D. Härthe, J. Posth, G. Verheugen, A. Ekkernkamp, S. Gabriel, T. Gottwald, E. Herlyn, V. Kronenberg, F. J. Radermacher, J. Rüttgers

Milliarden-Deal Ferrero will Kelloggs Kekssparte kaufen

Der Süßwarenhersteller Ferrero wird in der zweiten Jahreshälfte die Kekssparte von Kellogg übernehmen. Die Italiener wollen so ihr Nordamerika-Geschäft ausbauen.

Qualitätsprobleme Nutella-Fabrik steht bis Ende der Woche still

Kleiner Schreck für Schoko-Fans: Die größte Nutella-Fabrik der Welt steht still. Schuld seien Qualitätsprobleme, gab der Hersteller Ferrero an. Die Versorgung sei aber gesichert.

Aktien, Anleihen, Fonds Die Anlagetipps der Woche

Premium
Novartis schiebt den Kampf gegen Krebs an, Jungheinrich boomt mit Elektro-Staplern, bei Nike springen die Margen und ein belgischer Fonds setzt auf nachhaltige Lebensmittel. Aktien, Anleihen und Fonds für Privatanleger.
von Anton Riedl und Heike Schwerdtfeger

Kunststoffe Wie Gizeh Erfolge mit dem verpönten Plastik feiert

Premium
Politik und Umweltschützer kämpfen entschlossen wie nie gegen Plastik. Der mittelständische Verpackungshersteller Gizeh legt trotz allem kräftig zu – unter anderem dank Bastian Schweinsteiger und des Papsts.
von Mario Brück

Italien Wie mit Trüffeln Geld gemacht wird

Nachts schleichen sie sich an das Objekt der Begierde. Es wächst nur unter manchen Bäumen und kostet Unsummen: Weißer Trüffel, eines der teuersten Lebensmittel der Welt. In seinem Ursprungsland ist man derzeit im Rausch.

Verunsicherter Gigant Der Fall Nestlé

Premium
Verbraucher fordern mehr Bio, Investoren mehr Rendite, Aktivisten mehr Umweltschutz. Nestlé hat den Anschluss verloren und weiß keine Antwort auf die große Frage: Wie wollen wir uns künftig ernähren?
von Simon Book, Henryk Hielscher und Julian Heißler

Universum Young Professional Survey 2018 Zu diesen Unternehmen wollen junge Berufstätige

Junge Berufstätige möchten sich vor allem gut mit ihrem Chef verstehen und eine gesunde Work-Life-Balance erreichen. Das Universum-Arbeitgeberranking zeigt, bei welchen Unternehmen sie das am ehesten erwarten.
von Jan Guldner

Werner knallhart Machen Sie Süßkramschnorrer zu edlen Spendern

Im Büro gibt es zwei Typen von Kollegen: Die einen, die gerne mal was Leckeres für alle mitbringen, und die anderen, die alles in sich reinstopfen. Bekommt man diese Büroschmarotzer zum Mitbringen erzogen?
Kolumne von Marcus Werner
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 17 vom 18.04.2019

Wie viel Bürokratie braucht Deutschland?

Grundsteuer, Sozialstaat, Regulierung: Zu viel Verwaltung lähmt Bürger und Wirtschaft. Wie es besser ginge.

Folgen Sie uns