WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Europäischer Rat

Der Europäische Rat ist ein Gremium der Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union. Die Regierungen der Mitgliedstaaten finden sich regelmäßig im Rahmen des Europäischen Rats zu EU-Gipfeln zusammen.

Mehr anzeigen

Großbritannien vor Brexit Mays Regierung stürzt in eine tiefe Krise

Theresa May hat die geplante Abstimmung über ihren Brexit-Deal kurzfristig abgesagt. Bis spätestens zum 21. Januar soll das nachgeholt werden. Das sind die Möglichkeiten, wie es bis dahin weiter gehen kann.
von Yvonne Esterházy

Brexit-Vertrag Endspiel mit Nachspiel

Premium
Am Dienstag wird das britische Unterhaus über den Brexit-Vertrag entscheiden. Die Wirtschaft drängt auf Zustimmung. Doch die Lobbyisten halten sich merklich zurück. Warum nur?
von Yvonne Esterházy

May droht Schlappe Britische Regierung hält an Termin für Brexit-Abstimmung fest

Bei der Brexit-Abstimmung am Dienstag im Londoner Parlament dürfte Premierministerin May eine Schlappe erleiden. Zweite Abstimmung, Rücktritt, Neuwahl – was werden die Konsequenzen sein?

Reaktionen auf den EU-Brexit-Gipfel „Wir arbeiten auch an einem ‚No-Deal‘-Szenario“

Anderthalb Jahre wurde hart verhandelt, jetzt haben die EU-Staaten den Brexit-Deal beschlossen. Die Reaktionen der EU-Regierungschefs fallen zurückhaltend aus, auch Wirtschaftsexperten zeigen sich wenig begeistert.

Großbritanniens EU-Austritt EU-Gipfel stimmt Brexit-Vertrag zu

Der EU-Austritt Großbritanniens nimmt konkrete Formen an: Die Staats- und Regierungschefs der 27 verbleibenden EU-Staaten billigen das ausgehandelte Austrittspaket. Nun liegt die letzte Entscheidung in London.

EU-Gipfel zum Brexit Warum die Briten so wenig erreicht haben

Die 27 verbleibenden EU-Staaten haben dem Vertrag für den EU-Austritt Großbritanniens zugestimmt. Die EU hat ihre Forderungen durchgesetzt, die Briten fühlen sich als Verlierer. Wie konnte das passieren?
von Silke Wettach

EU-Vorstoß gescheitert Keine Auffanglager für Flüchtlinge in Nordafrika

Exklusiv
Mit Auffanglagern für Migranten in Afrika sollte die Flüchtlingskrise gelöst werden. Doch die EU-Kommission konnte keine Partnerländer für das Projekt gewinnen. Jetzt steht das Projekt vor dem Aus.
von Silke Wettach

Einigung mit EU Britischer Brexit-Minister rechnet mit Abkommen in drei Wochen

Der britische Brexit-Minister Dominic Raab rechnet mit einer Einigung mit der EU über die Austrittsmodalitäten bis zum 21. November. Das teilte er dem Brexit-Ausschuss des Parlaments mit.

Ein Land beunruhigt die Welt Die wichtigsten Antworten zum Italien-Chaos

Die EU-Kommission macht Druck, die Märkte verlieren Vertrauen: Italiens Regierung beunruhigt die Welt. Doch innerhalb des Landes wächst die Unterstützung. Was ist berechtigt an den Sorgen, was nicht? Eine Übersicht.
von Sven Prange

EU Italien-Haushalt „noch nie dagewesener“ Verstoß gegen Regeln

Italiens Regierung plant für 2019 eine höhere Neuverschuldung, als sie die Vorgängerregierung in Aussicht gestellt hatte. Dagegen wehrt sich nun die Europäische Kommission.
Seite 1 von 6
Seite 1 von 6
WirtschaftsWoche

Nr. 51 vom 07.12.2018

Der Fall Nestlé

Zu süß, zu fett, zu böse? Wie der größte Lebensmittelhersteller der Welt mit Investoren, Kunden und Politikern um sein Geschäftsmodell ringt.

Folgen Sie uns