WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Guido Kerkhoff

Guido Kerkhoff war bis zum 25. September 2019 Vorstandsvorsitzenden der thyssenkrupp AG. Nach dem Rücktritt Heinrich Hiesingers wurde Guido Kerkhoff am 13. Juli 2018 zum CEO des Industriekonzerns.

Mehr anzeigen

Stahlhersteller setzen auf Recycling Ist Schrott das neue Gold?

Stahlhändler Klöckner will grüner werden – und setzt auf Recyclingstoffe. Das treibt die Preise für Schrott. Die Nachfrage nach Abfallprodukten dürfte weiter steigen – auch Chinas Stahlhersteller richten sich neu aus.
von Artur Lebedew

Podcast – Chefgespräch Klöckner-Chef Kerkhoff: „Es war viel Pech im Spiel“

Im Podcast erzählt der Vorstandsvorsitzende des Stahlhändlers Klöckner & Co, wie er vergeblich versuchte, den Niedergang von Thyssenkrupp zu stoppen, warum Schrott das neue Gold und Stahl der neue Klimaretter ist.
von Beat Balzli

Stahlindustrie Stahlhändler Klöckner & Co sieht sich im zweiten Quartal auf Kurs

Marktunsicherheiten lassen den Stahlhändler einen Nachfragerückgang spüren. Positiv stimmen Nachholeffekte in der Autoindustrie und Infrastrukturprojekte.

Chefgespräch Live – Das Video Digitalisierung als Krisenausweg

Die deutsche Stahlindustrie steht vor gewaltigen Veränderungen. Der Stahl- und Metallhändler Klöckner will die Branche digitalisieren. Was der Weltmarktführer vorhat, erfahren Sie beim Chefgespräch Live im Video.
von Artur Lebedew

Stahlbranche IG Metall-Chef lehnt Fusion von Thyssen-Krupp mit Salzgitter ab

Thyssen-Krupp will mit Salzgitter fusionieren, um die Krise in der Branche besser zu bewältigen. IG-Metall-Chef Hofmann fordert eine andere Lösung.

Thyssenkrupp im Überlebenskampf Die stählerne Lady

Die Coronapandemie verschärft die existenzbedrohende Krise von Thyssenkrupp. Obwohl Vorstandschefin Martina Merz die Sanierung forciert, wird der Stahlriese Staatshilfen brauchen. Und weitere Partner.
von Angela Hennersdorf, Christof Schürmann, Cordula Tutt und Silke Wettach

Thyssenkrupp Merz bleibt länger Vorstandsvorsitzende

Martina Merz macht bei Thyssenkrupp weiter. Eigentlich wollte die Managerin den angeschlagenen Revierkonzern nur ein Jahr lag leiten.

Notleidender Konzern Thyssenkrupp verkauft Aufzugssparte an Finanzinvestoren

Der Thyssenkrupp-Konzern verkauft seine lukrative Aufzugssparte an ein Bündnis der Finanzinvestoren Advent und Cinven für 17,2 Milliarden Euro. Man erwarte „keine Bedenken der zuständigen Behörden“.

Aktionäre schimpfen über Führungschaos Thyssenkrupp „unter Wasser“

Seit Jahren steckt Thyssenkrupp in der Krise. Jetzt versucht die neue Vorstandschefin Martina Merz, den Traditionskonzern auf Kurs zu bringen – und gibt sich dafür nur ein Jahr Zeit.

Aktionärstreffen Investoren verlieren Geduld mit Thyssenkrupp-Chefin Merz

Das Aktionärstreffen von Thyssenkrupp wird zum Spießrutenlauf für die neue Chefin des angeschlagenen Konzerns. Aktionäre fordern eine Dividende und Investoren raten Martina Merz vom Komplettverkauf der Aufzugssparte ab.
von Angela Hennersdorf
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 32 vom 05.08.2022

Steuerfalle Immobilienerbe

Nach dem starken Anstieg der Häuserpreise werden viele Erbschaften steuerpflichtig. Wie Sie Haus und Vermögen klug übertragen – und der Fiskus außen vor bleibt.

Folgen Sie uns