WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Themenschwerpunkt

Martin Brudermüller

Seit Mai 2018 ist Martin Brudermüller CEO des weltweit größten Chemiekonzerns BASF.

Mehr anzeigen

Chemie Das Ende von BASF als weltgrößter Chemiekonzern naht

In China und in Arabien rücken große Chemiekonzerne enger zusammen. Wie gefährlich sind die neuen Konkurrenten für die deutschen Unternehmen?
von Jürgen Salz

Ölkonzerne Zusammenschluss von Wintershall und Dea kommt später als geplant

der Zusammenschluss der beiden Ölunternehmen verzögert sich. Der Abschluss des Deals wird nun für das erste Quartal 2019 erwartet.

30 Jahre Dax Trugbild des deutschen Aktienmarkts

Premium
Zum 30. Geburtstag wird der Deutsche Aktienindex euphorisch gefeiert. Doch die Börse hat bei seiner Berechnung getrickst. In Wahrheit haben Anleger weniger verdient als oft behauptet. Welche Aktien sich dennoch lohnen.
von Christof Schürmann

Trotz starkem Euro BASF bekräftigt seine Ziele

Vor allem das Geschäft mit Basischemikalien, Öl und Gas lief unerwartet gut. Der operative Gewinn stieg trotz starkem Euro im ersten Quartal um zwei Prozent an.

Karriere Start-ups, die neuen Kaderschmieden der Top-Manager

Früher waren Unternehmensberatungen Kaderschmieden der Top-Manager, inzwischen bilden auch Digitalunternehmen die CEOs der Zukunft aus – nicht nur aus fachlichen Gründen.
von Kristin Schmidt

Martin Brudermüller Neuer Chef will BASF „sexy und modern“ machen

Diese Woche übernimmt Martin Brudermüller den Chefposten beim Chemieriesen BASF. Der gelernte Chemiker will aufs Tempo drücken, spricht von „fundamentalen Veränderungen“ und Innovationen.

Chemieriese So soll der träge BASF-Konzern auf Kurs kommen

Premium
Mit Ablauf der heutigen BASF-Hauptversammlung tritt der neue CEO Brudermüller tritt sein Amt an. BASF steckt im größten Umbruch der jüngeren Konzerngeschichte. Der künftige Chef geht forsch voran und fordert Innovation.
von Jacqueline Goebel, Jürgen Salz und Matthias Kamp

Chemiekonzern BASF-Chef setzt auf Wachstum in der Autobranche

BASF gehört zu den größten Zulieferern der Autoindustrie. Dass die bald nur noch Elektro-Autos herstellt, glaubt Vorstandschef Bock nicht.

ChemChina Herr Ren reist nach München

Premium
ChemChina-Chef Ren Jianxin verkörpert den modernen chinesischen Manager – und bemüht auch mal Immanuel Kant, um seine Strategie zu erklären. Was hat ein solcher Unternehmer-Typ mit deutschen Konzernen vor?
von Matthias Kamp

Hans Van Bylen Henkel-Chef soll Chemieverband VCI leiten

Im September soll Henkel-Chef Hans Van Bylen Präsident des Chemieverbands VCI werden. Er soll damit BASF-Chef Kurt Bock ablösen.
Seite 1 von 3
Seite 1 von 3
WirtschaftsWoche

Nr. 42 vom 12.10.2018

Angriff auf Mister Amazon

Chinesische Techgiganten und europäische Wettbewerbshüter wollen den Siegeszug von Internetkönig Jeff Bezos stoppen.

Folgen Sie uns